"Aggressives Verhalten"

Reals Bale kriegt Wut der Fans ab

SID
Montag, 23.03.2015 | 23:18 Uhr
Gareth Bale hat Ärger mit den Fans von Real Madrid
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Gareth Bale vom spanischen Rekordmeister Real Madrid hat wenige Stunden nach der Clasico-Niederlage beim FC Barcelona (1:2) den Frust der Fans zu spüren bekommen. Der Teamkollege der Weltmeister Toni Kroos und Sami Khedira geriet am späten Sonntagabend bei der Rückkehr nach Madrid in eine Auseinandersetzung mit einigen Anhängern.

Diese schlugen nach spanischen Medienangaben mehrfach auf Bales weißen Bentley, als der 25-Jährige das Trainingsgelände verlassen wollte.

Auch Teamkollege Jese Rodriguez wurde demnach bedrängt, beide Spieler sollen ein Gespräch mit den Fans zuvor verweigert haben. Real sprach in einer offiziellen Stellungnahme anschließend von "aggressivem und gewalttätigem Verhalten gegen einige unserer Spieler" und kündigte an, juristisch gegen die Täter vorzugehen.

Ein Mitglied ausgeschlossen

Die Personen seien demnach schon identifiziert, ein Klub-Mitglied wurde vorläufig ausgeschlossen.

Durch die Niederlage gegen den Erzrivalen am Sonntagabend hat der Champions-League-Sieger in der Primera División vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer Barcelona.

Im Pokal sind die Königlichen bereits ausgeschieden, in der Champions League erreichte Madrid nur mit Mühe gegen Schalke 04 das Viertelfinale (2:0, 3:4).

Real Madrid in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung