Dienstag, 03.02.2015

Abwehrspieler offenbart Hintergründe

Abidal erklärt Abgang aus Barcelona

Der Abgang von Eric Abidal vom FC Barcelona sorgte bei vielen Fans für Kopfschütteln. Der Franzose erklärt, warum er den Klub verließ und zeigt Uneinigkeiten in der damaligen Führungsebene auf.

Eric Abidal wechselte 2013 von Barca nach Monaco
© getty
Eric Abidal wechselte 2013 von Barca nach Monaco

"Ich hätte gerne noch viele Jahre in Barcelona gespielt, aber im Leben kann man nicht immer alles haben, was man will", so der ehemalige Publikumsliebling gegenüber "BTV". Im Mai 2013 musste Abidal den Verein verlassen, als sein Vertrag nicht verlängert wurde. Der Verteidiger entschied sich letztlich zu einem Wechsel zum AS Monaco, von wo es nach Piräus zu Olympiakos ging. Nun liegt ihm ein neues Angebot aus Barcelona vor, Abidal soll eine Rolle in der Jugendleitung übernehmen.

Ob er dieses annehmen wird, lässt Abidal angesichts des umstrittenen Abgangs noch offen. Während er vom damaligen Klub-Präsidenten Sandro Rosell erklärt bekommen habe, dieser habe die Entscheidung nicht zu treffen, habe ihm Co-Präsident Josep Maria Bartomeu versichert, den Vertrag zu verlängern würde er "nur 30 Sekunden auf dem Platz stehen."

Sportdirektor Andoni Zubizarreta habe derweil klargestellt, ihn" nächste Saison nicht im Kader" zu sehen. Bis zum letzten Moment habe Abidal das Mannschaftsklima nicht stören wollen und seinen Mitspielern immer wieder versichert seinen Vertrag auf jeden Fall zu verlängern.

Eric Abidal im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 15. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.