Claassen Hauptaktionär bei Mallorca

SID
Dienstag, 06.01.2015 | 14:52 Uhr
Utz Claassen ist neuer Präsident vom Zweitligisten RCD Mallorca
© getty
Advertisement
Primera División
FC Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Der deutsche Unternehmer Utz Claassen hat bei Real Mallorca endgültig die Macht auf sich vereint. Der Mitte Dezember ohne Gegenstimme zum Vereins-Präsidenten gewählte Claassen erwarb am Montagabend die Klubanteile des bisherigen Hauptaktionärs Lorenzo Serra-Ferrer.

Gemeinsam mit seiner Ehefrau hält Claassen damit nun 94,4 Prozent der Anteile.

Laut der Zeitung Diario de Mallorca soll der 51-Jährige aus Hannover dafür 1,5 Millionen gezahlt und schriftlich versichert haben, eine Kapitalerhöhung von einer Million Euro beizusteuern.

Claassen, der 1997 für 74 Tage Präsident des damaligen Regionalligisten Hannover 96 gewesen war, hatte seine ersten Anteile am Balearen-Klub bereits vor vier Jahren erworben. Claassen war von 2003 bis 2007 Vorstandsvorsitzender des Energieversorgers EnBW.

Real Mallorca im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung