Flores neuer Trainer beim FC Getafe

SID
Montag, 05.01.2015 | 17:21 Uhr
Quique Sanchez Flores trainierte Getafe schon von 2004 bis 2005
© getty
Advertisement
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der spanische Erstligist FC Getafe hat Quique Sanchez Flores als neuen Trainer verpflichtet. Der 49-Jährige tritt die Nachfolge des Rumänen Cosmin Contra an. Dies teilte der Klub am Montag mit.

Der finanziell angeschlagene Verein hatte zuvor einem Wechsel Contras zum chinesischen Erstligisten Guangzhou R&F zugestimmt und Medienberichten zufolge dafür eine Ablösesumme in Höhe von vier Millionen Euro kassiert.

"Ich bin nicht glücklich über meinen Wechsel nach China. Ich wollte nicht gehen", wird Contra in spanischen Medien zitiert. Nach einem soliden Saisonstart hatte Getafe zuletzt sieben Spiele in Folge nicht gewonnen und war auf den 14. Tabellenrang abgerutscht. Quique Sanchez Flores leitete bereits am Montag seine erste Trainingseinheit.

Alle Infos zur Primera Division

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung