Real will Youngster

Medien: Perez trifft sich mit Ödegaard

Von Adrian Franke
Samstag, 10.01.2015 | 13:10 Uhr
Martin Odegaard soll sich bereits mit Real-Präsident Florentino Perez getroffen haben
© getty
Advertisement
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Bilbao
Primera División
Girona -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Primera División
Getafe -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Primera División
Real Betis -
Levante
Primera División
Celta Vigo -
Girona
Primera División
Deportivo -
Getafe
Primera División
Levante -
Alaves
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Espanyol

Real Madrid tut alles dafür, dass sich Norwegens Ausnahmetalent Martin Ödegaard für die Königlichen entscheidet. Der 16-Jährige soll auch beim FC Bayern München sowie bei Ajax Amsterdam hoch auf dem Zettel stehen, Real gewährte ihm jetzt besondere Einblicke.

Von Mittwoch an war Ödegaard in Madrid, durfte mit den Profis trainieren, die Real-Stars persönlich kennen lernen und sah das Pokalspiel gegen Atletico Madrid am Mittwochabend (0:2) live im Stadion.

Wie die "Marca" jetzt berichtet, durfte Ödegaard auch Real-Präsident Florentino Perez sowie Nachwuchscoach Zinedine Zidane treffen und weilte in einem Luxus-Hotel.

Am Freitagabend flog der Mittelfeldmann zurück nach Norwegen, der "Marca" zufolge will er sich, nach wochenlanger Tour durch Europa sowie den Besichtigungen zahlreicher Trainingsbereiche europäischer Topklubs, in den kommenden Tagen auf einen Klub festlegen.

Vertrag läuft Ende des Jahres aus

Schon am Mittwoch hatte die norwegische Zeitung "VG" berichtet, dass sich Ödegaard, dessen Vertrag bei Strömsgodset IF Ende des Jahres ausläuft, für Real entschieden habe.

Die Zeitung "DT" dagegen meldete zeitgleich, dass Real lediglich der Favorit sei, eine endgültige Entscheidung aber noch ausstehe.

Martin Ödegaard im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung