Entscheidung gegen Bayern München

Medien: Ödegaard will zu Real

SID
Montag, 19.01.2015 | 17:04 Uhr
Martin Ödegaard hat sich Zeitungsberichten zufolge für Real Madrid entschieden
© getty
Advertisement
Primera División
Live
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla

Norwegens Talent Martin Ödegaard hat sich offenbar für einen Wechsel zu Real Madrid und damit gegen Bayern München entschieden. Der 16-Jährige soll bei den Spaniern unterschreiben, sobald sich Real und Ödegaards aktueller Klub Strömsgodset IF Drammen auf eine Ablösesumme geeinigt haben. Das berichtet die dänische Zeitung "Drammens Tidende".

Ödegaard soll demnach zunächst mit Cristiano Ronaldo und Co. trainieren, aber nur für die zweite Mannschaft der Madrilenen spielen. Angeblich soll die Ablösesumme für Ödegaard, der noch bis zum 31. Dezember beim norwegischen Erstligisten Strömsgodset unter Vertrag steht, vier Millionen Euro betragen.

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hatte Ödegaard zuletzt als "sehr interessant" bezeichnet. "Er ist ein ganz großes Talent, auch wenn ich nicht von Jahrhundert-Talent sprechen mag. Er hat Angebote aus ganz Europa. Man muss abwarten, ob er sich für den FC Bayern entscheidet", sagte Rummenigge noch im Dezember.

Ödegaard hatte Mitte Oktober beim Sieg Norwegens gegen Bulgarien (2:1) als jüngster in einer EM-Qualifikation eingesetzter Spieler Geschichte geschrieben.

Martin Ödegaard im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung