Khedira glaubt an mehr Einsatzzeiten

SID
Dienstag, 23.12.2014 | 18:46 Uhr
Sami Khedira fiel zuletzt wegen einer Gehirnerschütterung aus
© getty
Advertisement
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Nationalspieler Sami Khedira sieht sich nach einer von Verletzungen geprägten Hinrunde auf dem Wege der Besserung und will bald wieder regelmäßiger für Champions-League-Sieger Real Madrid auf dem Rasen stehen.

"Ich bin schon wieder auf einem guten körperlichen Niveau und deshalb sehr zuversichtlich, dass ich bald wieder meine Einsatzzeiten haben werde", sagte Khedira, der zuletzt wegen einer Gehirnerschütterung ausgefallen war, den "Stuttgarter Nachrichten".

Gedanken an einen Vereinswechsel schloss der 27-Jährige aus, er möchte seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim spanischen Rekordmeister verlängern. "Wenn wir da eine Lösung finden, bin ich glücklich", sagte Khedira.

Voll des Lobes ist Khedira für Nationalmannschaftskollege Toni Kroos, der im Sommer von Bayern München in die spanische Hauptstadt gewechselt war: "Er macht es überragend und ist nach einem halben Jahr schon ein Fixpunkt in unserem Spiel."

Dass er eines Tages zu seinem Heimatverein VfB Stuttgart zurückkehrt, schloss Khedira nicht aus. "Ich trage den VfB immer im Herzen, momentan hat der Verein sportliche Schwierigkeiten, dennoch glaube ich, dass man im Leben - und speziell im Fußball - nie Nein sagen sollte. Warum also sollte ich diese Tür zumachen?", so Khedira.

Sami Khedira im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung