Montag, 08.12.2014

Nach Hassgesängen gegen Barca

Real will 17 Fans ausschließen

Der spanische Rekordmeister Real Madrid geht gegen 17 Fans vor, die am Samstag beim 3:0 gegen Celta Vigo (die Ronaldo-Show im RE-LIVE) Hassgesänge gegen den Erzrivalen FC Barcelona und dessen Starspieler Lionel Messi angestimmt hatten.

Real Madrid hat sich ein begehrtes Talent geschnappt
© getty
Real Madrid hat sich ein begehrtes Talent geschnappt

Sofern die Anhänger Vereinsmitglied sind, sollen sie von den Königlichen ausgeschlossen werden.

In der spanischen Primera Division läuft seit geraumer Zeit eine Kampagne gegen diskriminierende Gesänge gegen andere Klubs oder Spieler auf den Rängen.

Die spanische Liga hat bei jedem Spiel einen Beobachter vor Ort, der entsprechende Vorkommnisse melden soll.

In der Tabelle liegt Real mit zwei Punkten Vorsprung vor Barca an der Spitze.

Der Kader von Real im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Lionel Messi hat einen Linienrichter unsittlich beschimpft

Mehrere Spiele gesperrt? FIFA ermittelt gegen Messi

Luis Suarez, Lionel Messi und Neymar können sich auf Verstärkungen freuen

Barca-Sportchef: "Offen Verstärkungen zu holen"

Paulo Dybala steht im Fokus des FC Barcelona

Barca: Wechsel von Dybala "sehr schwierig"


Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 29. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.