Wegen ausstehender Gehaltszahlungen

60 Anzeigen gegen 13 Vereine

SID
Mittwoch, 17.12.2014 | 13:07 Uhr
Der spanische Ligaverband LFP muss sich mit den Klagen auseinandersetzen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

13 Vereinen aus der 1. und 2. spanischen Fußball-Liga droht wegen angeblich ausstehender Gehaltszahlungen Ungemach. Wie die Spielergewerkschaft AFE mitteilte, sind in den vergangenen Tagen rund 60 Anzeigen von Profis eingegangen, die zusammen auf Zahlungen von insgesamt rund sieben Millionen Euro warten.

Um welche Vereine es sich handelt, wurde zunächst nicht öffentlich. Die Spielergewerkschaft reichte die Klagen jedenfalls an den spanischen Ligaverband LFP weiter, der sich der Sache nun annimmt und möglicherweise gegen die betroffenen Klubs vorgehen wird.

Die Primera Division im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung