Kroos ohne Probleme mit Umstellung

"Vielleicht einen Tick defensiver"

Von Lukas Nowak
Donnerstag, 27.11.2014 | 11:30 Uhr
Toni Kroos gehört zu den wichtigsten Spielern bei Real
© getty
Advertisement
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Primera División
Levante -
Girona
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas

Toni Kroos ist in der spanischen Hauptstadt längst angekommen. Seine neue Position bei Real Madrid bereite dem Weltmeister keine Probleme, die Umstellung war schnell vollzogen.

"Es ist vielleicht einen Tick defensiver. Das hat ein, zwei Spiele gedauert. Ansonsten war es keine große Umstellung", sagte Kroos im "Kicker"-Interview. Nach dem mühsamen 1:0 in der Champions League beim FC Basel war er voll des Lobes für den Champions-League-Auftritt der Schweizer.

"Basel hat versucht, die Lehren aus dem Hinspiel zu ziehen, wo sie sehr offen standen. Das haben sie heute besser gemacht", zollte er dem FCB Respekt. "Sie sind früher draufgegangen, haben uns das Leben schwer gemacht." Der deutsche Nationalspieler ging noch weiter: "Basel hätte eventuell sogar ein Unentschieden verdient gehabt. Aber ich will mich jetzt auch nicht für den Sieg entschuldigen."

"Freue mich jetzt schon auf den Sommer"

Der knappe Sieg hat gezeigt, dass man sich in der spanischen Hauptstadt die Kräfte bereits einteilt. Da man vorher schon für die K.o.-Runde qualifiziert war, gehe man bei 50:50-Situationen weniger Risiko ein, um sich nicht zu verletzen. "Aber es ist Champions League. Da gehst du raus und willst gewinnen", so der 24-Jährige weiter.

Besonders Kroos spielt praktisch ohne Pause: "Ich habe in diesem Jahr so viel gespielt wie noch nie. Erst die komplette Rückrunde mit Bayern München, dann die WM, jetzt auch in Madrid von Anfang an. Es gibt bei uns keine Winterpause, ich freue mich jetzt schon auf den Sommer", meinte er scherzhaft.

Toni Kroos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung