Muskelverletzung bei der Niederlage gegen Celta Vigo

Mathieu fehlt Barca wochenlang

Von Ben Barthmann
Sonntag, 02.11.2014 | 14:45 Uhr
Verteidiger Jeremy Mathieu fehlt dem FC Barcelona für mehrere Wochen
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Nächster Rückschlag für Luis Enrique und den FC Barcelona. Bei der Niederlage gegen Celta Vigo (0:1) am 10. Spieltag der Primera Division verletzte sich Verteidiger Jeremy Mathieu an der Wade. Der Franzose wird wohl die nächsten vier Spiele verpassen, wenn nicht sogar mehr.

Dies bestätigte der Klub am Sonntag. Demnach habe sich Mathieu beim Spiel gegen Enriques-Ex-Klub eine Muskelverletzung in der rechten Wade zugezogen. Die Pause beläuft sich wohl auf mindestens zwei, eher drei Wochen.

Damit verpasst der 31-jährige Neuzugang nicht nur die beiden Spiele des FC Barcelona in der Liga gegen Almeria und in der Champions League gegen Ajax Amsterdam, sondern auch die Länderspiele mit der französischen Nationalmannschaft gegen Albanien und Schweden.

Sollte er in der letzten Novemberwoche noch immer passen müssen, könnte er auch nicht gegen den FC Sevilla auflaufen. Als Alternativen stehen Marc Bartra, Javier Mascherano und Gerard Pique bereit. Der zweite Defensiv-Neuzugang Thomas Vermaelen hat aufgrund verschiedener Verletzungen noch nicht am Mannschaftstraining teilgenommen.

Jeremy Mathieu im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung