Uruguayer begeistert von Jugendakademie

Suarez wäre gerne in La Masia gewesen

Von Adrian Franke
Dienstag, 14.10.2014 | 12:42 Uhr
Luis Suarez gibt am im Clasico gegen Real Madrid sein Pflichtspieldebüt für den FC Barcelona
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Luis Suarez ist nach seinem Wechsel zum FC Barcelona von der Jugendakademie der Katalanen begeistert. Der Uruguayer schwärmte vom Ausbildungszentrum La Masia und wäre selbst gerne auf die berühmte Akademie gegangen.

"Ich bin beeindruckt und erstaunt von der Einrichtung und den Räumen", erklärte Suarez laut der "AS" im Klubmagazin der Katalanen: "Sie schirmen die Kinder von allem ab, damit sie lernen können. Mich hat das alles überrascht. Ich wünschte, ich hätte die Gelegenheit gehabt, auf diese Art und Weise geformt werden."

Für Suarez selbst kehrt derweil nach seiner Biss-Attacke gegen Giorgio Chiellini bei der WM in Brasilien langsam Normalität ein. Am Freitag feierte er bereits sein Comeback in der Nationalmannschaft (1:1 gegen Saudi-Arabien) und traf wenige Tage später gegen den Oman doppelt. Für Barca könnte er nach abgesessener Sperre ausgerechnet im Clasico gegen Real Madrid am 25. Oktober sein Pflichtspiel-Debüt feiern.

Luis Suarez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung