Freistoß-Spray in Spaniens Profiligen

SID
Donnerstag, 24.07.2014 | 12:54 Uhr
Bis hierhin - aber keinen Schritt weiter: Bei der WM sorgte das Freistoß-Spray für Schlagzeilen
© getty
Advertisement
Primera División
Villarreal -
Getafe
Primera División
Bilbao -
Malaga
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Primera División
Levante -
Real Betis
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Primera División
Alaves -
Levante
Primera División
Villarreal -
Girona
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Primera División
Levante -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas

Spaniens Schiedsrichter können ab sofort auf das bei der WM bewährte Freistoß-Spray zurückgreifen. Wie der nationale Verband (RFES) bekannt gab, wird das Hilfsmittel schon zur kommenden Saison in den ersten zwei Profiligen verpflichtend eingeführt.

Zuvor hatte bereits die italienische Liga angekündigt, in Zukunft auf das Spray zu setzen. Auch in der Champions und Europa League kommt die WM-Neuerung zum Einsatz.

In Deutschland wurde zuletzt über die Einführung des Sprays diskutiert. Bei der Ligaversammlung im Dezember könnte eine Abstimmung der 36 Profiklubs über die Einführung zur Spielzeit 2015/16 stattfinden.

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung