Fussball

Chicharito zu Atletico?

Von Marco Nehmer
Javier Hernandez (l.) kokettiert seit längerem mit einem Abschied von Manchester United
© getty

Atletico Madrid könnte auf dem Transfermarkt noch einmal für die Offensive nachlegen. Wie Trainer Diego Simeone verriet, ist Javier Hernandez bei den Cochoneros ein Thema. Der Mexikaner von Manchester United wird seit einiger Zeit mit einem Wechsel in Verbindung gebracht.

Simeone weilt derzeit mit seiner Mannschaft in Mexiko. Vor dem Testspiel gegen Club America gab der Meistertrainer der Madrilenen auf einer Pressekonferenz Einblick in die weiteren Planungen. "Wir haben uns mit unseren Sportdirektoren über passende Spielertypen ausgetauscht und sie fahnden nach ihnen", so Simeone.

"Bei Javier Hernandez und einigen anderen tollen Spielern ist alles möglich. Sie werden solange eine Option bleiben, ehe das Transferfenster nicht geschlossen ist", erklärte der Argentinier, der die Vorzüge des noch bis 2016 gebundenen United-Stürmers betonte.

"Für jedes Team interessant"

"Er ist ein vertikaler Spieler, gut in Eins-gegen-Eins-Situationen und für jedes Team interessant", so der 44-Jährige, der derzeit seine Offensive nach den Abgängen von Diego Costa, Adrian, David Villa und Diego massiv umgestaltet.

Von Bayern München kam bereits Topstürmer Mario Mandzukic für 22 Millionen Euro an den Manzanares. Von Ligarivale Real Sociedad wurde der französische Flügelspieler Antoine Griezmann mit 30 Millionen Euro Ablöse losgeeist.

Javier Hernandez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung