Real: Ancelotti will Stammkeeper

Von Adrian Bohrdt
Freitag, 25.07.2014 | 10:11 Uhr
Carlo Ancelotti will zukünftig auf einen Stammtorwart setzen und nicht mehr rotieren
© getty
Advertisement
Primera División
Live
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Zuletzt setzte Real Madrid auf eine Torhüter-Rotation in den unterschiedlichen Wettbewerben, damit ist jetzt wohl Schluss. Trainer Carlo Ancelotti kündigte eine klare Entscheidung an und dementierte zudem den zuletzt vermehrt kolportierten Abgang von Angel Di Maria.

Im vergangenen Jahr durften sich Iker Casillas und Diego Lopez abwechseln, dritter Torwart ist aktuell Jesus Fernandez. In den kommenden Tagen wird erwartet, dass Real zudem Keylor Navas verpflichtet. Der Nationalkeeper Costa Ricas hat bei UD Levante eine Ausstiegsklausel über zehn Millionen Euro.

"Keylor ist kein Spieler von Real Madrid", stellte Ancelotti laut der "AS" klar, kündigte aber an: "Wir haben jetzt drei Torhüter, die gleichen wie im letzten Jahr. Letztes Jahr gab es deshalb viele Debatten, aber nicht für mich. Ich werde am Anfang der Saison entscheiden, wer der Stammtorhüter ist."

Di Maria nicht unbedingt weg

Darüber hinaus betonte er, dass Angel Di Maria trotz der Verpflichtung von James Rodriguez den Klub nicht zwangsläufig verlassen wird: "Di Maria ist ein Spieler von Real Madrid. Mit Kroos und James haben wir viel mehr Wettbewerb, aber ich denke, in den großen Klubs ist das normal. Letztes Jahr hatten wir Probleme am Ende der Saison und mit diesen beiden Spielern werden wir konkurrenzfähiger sein."

Auf Nachfrage dementierte er zudem alle Gerüchte rund um Lukasz Piszczek. "Wir brauchen ihn nicht. Wir haben Carvajal und Arbeloa, außerdem können Kroos und James auf verschiedenen Positionen spielen. Das heißt aber nicht, dass er kein guter Spieler ist, wir sind nur auf seiner Position bestens besetzt", so der Real-Coach.

Alle Infos zu Real Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung