Fussball

Negredo bei Real im Gespräch

Von Marco Nehmer
Alvaro Negredo ist in Manchester nicht wirklich zufrieden
© getty

Real Madrid sucht nach dem Verkauf von Alvaro Morata noch nach einem Angreifer - und nimmt offenbar einen alten Bekannten ins Visier. Die Königlichen sollen sich mit ihrem Ex-Spieler Alvaro Negredo beschäftigen, der bei Manchester City in der abgelaufenen Saison nicht wie gewünscht zum Zug kam.

Wie die "Marca" berichtet, befassen sich die Verantwortlichen in Madrid ernsthaft mit der Personalie. Zwar sei Real ursprünglich an einem jungen Angreifer anderen Stürmertyps als der gesetzte Karim Benzema interessiert gewesen, aber die Vorzüge Negredos würden einen Transfer attraktiv machen.

Der 28-jährige Europameister von 2012 ist gebürtiger Madrilene und spielte bereits zwischen 2005 und 2007 für Real Madrid Castilla. Negredo erzielte bis zu seinem Wechsel zu den Citizens 101 Tore und 209 Spielen in der Primera Division. Zudem soll der Spanier einer Rückkehr in seine Heimat nicht abgeneigt sein.

Letztes Premier-League-Tor im Januar

In Manchester holte er zwar das Double aus Meisterschaft und Ligapokal, trotzdem wurde Negredo auf der Insel bislang nicht glücklich. In 32 Ligaspielen gelangen ihm lediglich neun Tore - das letzte davon im Januar. Nur acht Mal durfte der Ex-Sevilla-Profi dabei über die vollen 90 Minuten ran.

Allerdings wollen die Citizens ihren Angreifer nicht ohne Weiteres ziehen lassen. Der noch bis 2017 gebundene Negredo dürfte nicht unter 30 Millionen zu haben sein.

Vor dem Transfer von Mario Mandzukic scheiterte Reals Stadtrivale Atletico mit entsprechenden Geboten unterhalb dieser Marke.

Alvaro Negredo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung