Real patzt erneut

Von SPOX
Montag, 05.05.2014 | 14:25 Uhr
Cristiano Ronaldo wurde nach neun Minuten ausgewechselt
© getty
Advertisement
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Real Madrid kann sich langsam aber sicher von der Meisterschaft verabschieden. Gegen Real Valladolid kamen die Königlichen nur zu einem 1:1 (1:0), zudem verletzte sich Superstar Cristiano Ronaldo erneut.

Real Valladolid - Real Madrid 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Ramos (35.), 1:1 Osorio (86.)

Die Königlichen stecken weiterhin in der Liga in der Krise. Mit dem 1:1 gegen Valladolid verpasste Real Madrid die Chance, auf Stadtrivale Atletico Madrid aufzuschließen. Zudem bangt Real um Superstar Cristiano Ronaldo, der schon in der 9. Minute verletzt vom Feld musste.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Real Madrid das Heft schon längst in die Hand genommen und dominierte in der Offensive, die Hausherren igelten sich dagegen im eigenen Strafraum ein. Außer einem sehenswerten Fallrückzieher von Sergio Ramos (10.) hatte Valladolid die in orange antretenden Madrilenen aber gut im Griff. Iker Casillas, der für das anstehende Champions-League-Finale Spielpraxis sammeln soll und deshalb auch in der Liga im Tor stand, konnten die Gastgeber aber nicht prüfen.

Sergio Ramos bewies dann erneut, dass er seit dem Doppelpack gegen die Bayern in Torlaune gekommen ist und zimmerte einen Freistoß in der 35. Minute zentral unter die Latte. Insbesondere Isco und der für Ronaldo eingewechselte Alvaro Morata dribbelten sich etliche Male durch die Valladolid-Abwehr und kamen immer wieder zu gefährlichen Torabschlüssen. Real verpasste es allerdings, die Führung auszubauen und so köpfte Valladolids Humberto Osorio in der 86. Minute den überraschenden Ausgleich

Die Primera Division im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung