Fussball

Barca steigt in Immobile-Poker ein

Von SPOX
Ciro Immobile steht eigentlich kurz vor einem Wechsel nach Deutschland
© getty

Borussia Dortmund ist sich mit Ciro Immobile anscheinend einig. Demnach geht es nur noch um die Ablösesumme, die der FC Turin und Juventus Turin kassieren möchten. Doch nun könnte der FC Barcelona dem BVB den Stürmer im letzten Moment noch wegschnappen.

Wie mehrere spanische Medien berichten, haben sich die Barca-Verantwortlichen zu dem Versuch entschlossen, Immobile zu den Katalanen zu lotsen. Demnach soll vor allem der neue Coach Luis Enrique von den Fähigkeiten des 24-Jährigen begeistert sein.

Barcelonas Chancen werden dabei allerdings als relativ gering eingestuft. Der Grund: Immobile, der in Dortmund Robert Lewandowski ersetzen soll, wolle unbedingt zur Borussia. Beim BVB rechne er sich beste Chancen aus, um unangefochtener Stammspieler zu sein.

Ablösesumme Barcas Chance?

Allerdings könnte Barcelonas Möglichkeit darin liegen, eine satte Ablösesumme zu bezahlen. Dortmund soll sein Angebot an den FC Turin und Juventus Turin, denen der Spieler zu jeweils 50 Prozent gehört, in den vergangenen Tagen zwar um drei Millionen auf 19 Millionen Euro erhöht haben.

Die italienischen Klubs würden anscheinend aber gerne rund 25 Millionen Euro für Immobile, der in der abgelaufenen Saison mit 22 Treffern Torschützenkönig in der Serie A wurde, kassieren.

Ciro Immobile im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung