Sonntag, 23.02.2014

Primera Division, 25. Spieltag

Atletico erlebt Horror-Halbzeit

Atletico Madrid erlebt am 25. Spieltag der Primera Division eine Horror-Halbzeit und verliert in Osasuna. Diego Costa und Co. enttäuschen auf ganzer Linie. Auch der FC Barcelona blamiert sich. Gegen Elche fährt Real den dritten Sieg im dritten Spiel ohne Cristiano Ronaldo ein.

Die Offensivreihe um Diego Costa enttäusche gegen Osasuna auf ganzer Linie
© getty
Die Offensivreihe um Diego Costa enttäusche gegen Osasuna auf ganzer Linie

CA Osasuna - Atletico Madrid 3:0 (3:0)

Tore: 1:0 Cejudo (4.), 2:0 Armenteros (21.), 3:0 Torres (43.)

Beim Gastspiel in Osasuna erlebte Atletico Madrid eine rabenschwarze erste Hälfte. Die Gastgeber nutzten ihre Chancen eiskalt und lagen nach 45 Minuten völlig verdient mit 3:0 in Führung. Die löchrige Defensive der Rojiblancos wurde nur noch durch die vollkommen harmlose Offensive untertroffen. Diego, David Villa und Diego Costa enttäuschten auf ganzer Linie.

Osasuna gelang dank Alvaro Cejudo, der einen verlängerten Eckball an Thibaut Courtois vorbei ins Netz schob, ein Traumstart. Auch in der Folge dominierten die Hausherren die Partie und ließen Atletico nicht zur Entfaltung kommen. Mit einem Traumtor erhöhte Emiliano Armenteros auf 2:0: Aus halblinker Position zog er 20 Meter vor dem Tor ab und hämmerte das Leder in den linken Winkel. Roberto Torres sorgte noch vor der Pause für die Vorentscheidung.

Auch im zweiten Durchgang fand Atletico nicht ins Spiel. Erst in der Schlussviertelstunde ließ Osasuna einige Chancen zu, die drei Punkte waren jedoch zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Nach der tollen ersten Saisonhälfte scheinen der Mannschaft von Diego Simeone zuletzt etwas die Körner auszugehen. Der Rückstand auf Tabellenführer Real Madrid beträgt drei Punkte.

Real Sociedad - FC Barcelona 3:1 (1:1)

Tore: 1:0 Song (32./ET), 1:1 Messi (36.), 2:1 Griezman (54.), 3:1 Zurutuza (59.)

Barcelona, das seit 2007 nicht mehr in San Sebastian gewonnen hat, tat sich im Anoeta erneut extrem schwer. Die Katalanen wirkten müde und offensiv völlig ideenlos. San Sebastian dagegen drückte und sorgte mit einem Doppelschlag nach der Pause unter Mithilfe der Barca-Abwehr für die Vorentscheidung: Zunächst rutschte Antoine Griezmann komplett freistehend rechts im Strafraum in den langen Pass von Carlos Vela und brachte den Ball im Fallen über den heraus eilenden Valdes unter die Latte (54.).

Die Top-Torjäger der Primera Division 2013/14
Rang 1: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (31 Tore)
© getty
1/15
Rang 1: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (31 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco.html
Rang 2: Lionel Messi vom FC Barcelona (28 Tore)
© getty
2/15
Rang 2: Lionel Messi vom FC Barcelona (28 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=2.html
Rang 3: Diego Costa von Atletico Madrid (27 Tore)
© getty
3/15
Rang 3: Diego Costa von Atletico Madrid (27 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=3.html
Rang 4: Alexis Sanchez vom FC Barcelona (19 Tore)
© getty
4/15
Rang 4: Alexis Sanchez vom FC Barcelona (19 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=4.html
Rang 5: Karim Benzema von Real Madrid (17 Tore)
© getty
5/15
Rang 5: Karim Benzema von Real Madrid (17 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=5.html
Rang 6: Antoine Griezmann von Real Sociedad (16 Tore)
© getty
6/15
Rang 6: Antoine Griezmann von Real Sociedad (16 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=6.html
Rang 6: Carlos Vela von Real Sociedad (16 Tore)
© getty
7/15
Rang 6: Carlos Vela von Real Sociedad (16 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=7.html
Rang 6: Aritz Aduriz von Athletic Bilbao (16 Tore)
© getty
8/15
Rang 6: Aritz Aduriz von Athletic Bilbao (16 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=8.html
Rang 9: Kevin Gameiro vom FC Sevilla (15 Tore)
© getty
9/15
Rang 9: Kevin Gameiro vom FC Sevilla (15 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=9.html
Rang 9: Pedro von FC Barcelona (15 Tore)
© getty
10/15
Rang 9: Pedro von FC Barcelona (15 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=10.html
Rang 9: Javi Guerra vom FC Valladolid (15 Tore)
© getty
11/15
Rang 9: Javi Guerra vom FC Valladolid (15 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=11.html
Rang 9: Gareth Bale von Real Madrid (15 Tore)
© getty
12/15
Rang 9: Gareth Bale von Real Madrid (15 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=12.html
Rang 13: Ikechukwu Uche vom FC Villareal (14 Tore)
© getty
13/15
Rang 13: Ikechukwu Uche vom FC Villareal (14 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=13.html
Rang 13: Carlos Bacca vom FC Sevilla (14 Tore)
© getty
14/15
Rang 13: Carlos Bacca vom FC Sevilla (14 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=14.html
Rang 13: Nolito von Celta Vigo (14 Tore)
© getty
15/15
Rang 13: Nolito von Celta Vigo (14 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=15.html
 

Kurz darauf war der Torschütze als Vorlagengeber zur Stelle: Barcelona passte bei Griezmanns Flanke nicht auf, David Zurutuza lief im richtigen Moment in die Lücke und legte den Ball an Valdes vorbei ins Tor (59.). Das Schussverhältnis stand zu diesem Zeitpunkt bei 10:4 für die Basken, die die Partie auch im ersten Durchgang schon dominiert hatten. Barca, das die Tabellenführung jetzt an Real Madrid verloren hat, verlagerte sich phasenweise aufs Kontern. Schon San Sebastians Führung nach einer halben Stunde war hochverdient.

Gorka Elustondo setzte sich Flanke von Sergio Canales am Fünfmeterraum gegen Alex Song durch, touchierte den Ball und von der Brust des Kameruners prallte er ins Tor. Vier Minuten später hatte Barca noch eine Antwort parat: Lionel Messi vollendete einen Doppelpass mit Martin Montoya mit einem Flachschuss aus 18 Metern. Der Doppelschlag nach der Pause zog den Katalanen, die defensiv noch häufiger patzten und offensiv ideenlos blieben, allerdings den Zahn. Vela, der mehrere Großchancen liegen ließ, hatte mit einem Pfostentreffer aus wenigen Metern neun Minuten vor Schluss noch das 4:1 auf dem Fuß.

Real Madrid - FC Elche 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Illarramendi (34.), 2:0 Bale (72.), 3:0 Isco (81.)

Der haushohe Favorit aus Madrid zeigte von Beginn an, trotz teils deutlicher Überlegenheit, eine durchwachsene Vorstellung. Aufgrund mangelnder Entschlossenheit waren hochkarätige Chancen Mangelware. Für das erste Highlight einer taktisch geprägten Partie sorgte Angel di Maria in der zehnten Minute. Der scharf angeschnittene Eckball des Argentiniers, an den Elche-Keeper Manu Herrera nicht herangekommen wäre, landete jedoch nur auf der Oberkante der Latte.

Auch im weiteren Spielverlauf taten sich die Königlichen, die erneut ohne Cristiano Ronaldo antreten mussten, schwer gegen defensiv hervorragend eingestellte Gäste. Das Team von Trainer Fran Escriba stand gut gestaffelt und versuchte seinerseits, wenn auch mit überschaubarem Erfolg, kontrolliert vor das Gehäuse von Manuel Lopez zu gelangen. Wie bereits im Hinspiel bedurfte es einer Standardsituation, um in Führung zu gehen. Nach einem erneuten Eckball von di Maria gelang Asier Illarramendi, der von der Strafraumgrenze trocken abzog, das erlösende 1:0. Bitter für die Gäste, stand Stürmer Karim Benzema bei der Entstehung des Ecke im Abseits.

In einer schwachen zweiten Hälfte sorgte 100-Millionen-Mann Gareth Bale, der zuvor nicht in Erscheinung getreten war, mit einem sehenswerten Schuss aus 30 Metern für die endgültige Entscheidung. Isco erhöhte aus spitzem Winkel kurz vor Schluss auf den 3:0 Endstand. Trotz couragierter Leistung blieb Elche ohne nennenswerte Torchance. Real geht mit einer gelungenen Generalprobe in die Champions-League-Partie gegen den FC Schalke 04.

Der 25. Spieltag der PD im Überblick

Jan Höfling

Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 15. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.