Nach Streit mit Schiedsrichter

Malaga: Schuster für zwei Spiele gesperrt

SID
Mittwoch, 05.02.2014 | 14:02 Uhr
Gesperrt: Bernd Schuster muss die beiden nächsten Spiele von der Tribüne aus verfolgen
© getty
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves

Bernd Schuster (54) darf bei den beiden nächsten Spielen seines Klubs FC Malaga aus der spanischen Primera Division nicht auf der Trainerbank sitzen. Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler und Europameister von 1980 wurde vom spanischen Verband für zwei Spiele gesperrt.

Grund waren Vorkommnisse am vergangenen Samstag im andalusischen Derby gegen den FC Sevilla (3:2), als sich Schuster in der Nachspielzeit auf dem Rasen eine hitzige verbale Auseinandersetzung mit seinem Kontrahenten Unai Emery lieferte und sich dabei gegenüber dem Schiedsrichter weigerte, das Spielfeld zu verlassen.

"Es waren viele Leute um mich herum, und alle waren nervös. Ich muss mich besser unter Kontrolle halten, aber die Emotionen kochten hoch", sagte Schuster später.

Der Kader von Malaga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung