Ersatz für Casillas?

Medien: Real will Casilla

SID
Dienstag, 28.01.2014 | 10:57 Uhr
Im Fokus: Casilla gilt als Nachfolge-Kandidat für Casillas...
© getty
Advertisement
Primera División
Las Palmas -
Celta Vigo
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo

Weder Iker Casillas noch Diego Lopez wird eine langfristige Zukunft bei Real Madrid vorhergesagt. Jetzt wurde bekannt, dass die Königlichen angeblich an einer Verpflichtung von Kiko Casilla von Espanyol Barcelona interessiert sind.

Einem Bericht der spanischen Zeitung "Sport" zufolge steht der Torwart von Espanyol bei den Madrilenen ganz oben auf der Einkaufsliste. Ein echtes Keeper-Problem hat Real zwar nicht, doch es kursieren schon seit längerer Zeit Gerüchte um einen möglichen Abgang von Iker Casillas und Diego Lopez.

Casilla spielt bei Espanyol bisher eine starke Saison. In 21 Partien in der Primera Division spielte der 27-Jährige sechs Mal zu Null und hielt sein Team oftmals durch tolle Paraden im Spiel. So auch im Hinspiel des Viertelfinals in der Copa del Rey gegen Real Madrid, in dem er offenbar einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Der Vertrag des Spaniers in Barcelona läuft allerdings noch bis 2015.

Casilla spielte bereits in der Jugend für Real und für die zweite Mannschaft der Königlichen. Nun könnte er zurückkehren.

Alles zur Primera Division

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung