Montag, 06.01.2014

Primera Division, 18. Spieltag

Real bleibt am Spitzen-Duo dran

Am 18. Spieltag der Primera Divison gab sich Real Madrid gegen Celta Vigo keinerlei Blöße und fuhr einen 3:0 (0:0)-Heimsieg ein. Bei Barcelonas Sieg gegen Underdog Elche glänzte in Abwesenheit der Superstars vor allem ein Chilene. Atletico siegte bei der Schuster-Elf mit 1:0. Im Baskenland behielt Sociedad die Überhand.

Karim Benzema erzielte das 1:0 für Real Madrid gegen Celta Vigo
© getty
Karim Benzema erzielte das 1:0 für Real Madrid gegen Celta Vigo

Real Madrid - Celta Vigo 3:0 (0:0)

Im Bernabeu entwickelte sich eine ausgeglichenere Partie, als zu erwarten war. Zwar hatte Real deutlich mehr Spielanteile und sorgte mit Hilfe des bewährt schnellen Umschaltspiels häufig für Torgefahr, doch auch die Gäste kamen zu Chancen: Schon in der 6. Minute hätte Charles alleine vor Diego Lopez das 1:0 markieren können, doch der rettete stark.

In der Folgezeit sahen die Zuschauer Chancen auf beiden Seiten. Vor allem Cristiano Ronaldo schoss aus allen Lagen, er kam am Ende alleine auf sieben Torschüsse. Das Führungstor für die Madrilenen ließ jedoch lange auf sich warten. Karim Benzema netzte aus kürzester Distanz ein und brachte Real so auf die Siegerstraße. Ronaldo tat es ihm daraufhin zweimal gleich: Auch der Portugiese hatte auf Vorlage von Dani Carvajal sowie Gareth Bale frei vor dem Kasten leichtes Spiel.

Die Königlichen bleiben damit das 13. Spiel in Folge ungeschlagen und bleiben fünf Punkte hinter dem Spitzen-Duo Atletico und Barca auf Rang drei. Vigo hingegen kassiert die fünfte Pflichtspielpleite in Serie.

FC Barcelona - FC Elche 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 Sanchez (7.), 2:0 Pedro (16.), 3:0 Sanchez (63.), 4:0 Sanchez (69.)

Cesc Fabregas übernahm wie gewohnt die Messi-Rolle, der trotz der Rückkehr ins Mannschaftstraining noch nicht im Kader stand. Auch das Fehlen von Neymar in der Startelf fiel bei den Katalanen kaum ins Gewicht.

Bereits nach sieben Minuten klingelte es im Kasten der Gäste, als Jordi Alba den im Abseits stehenden Alexis Sanchez bediente und dieser den Ball über die Linie drückte. Auch danach waren die Hausherren klar überlegen, einzig in der 14. Minute kam Elche gefährlich vor den Kasten von Valdes, als Richmond Boakye die Kugel an den Pfosten jagte. Nur knappe zehn Minuten nach dem Führungstreffer erhöhte Pedro nach toller Vorarbeit von Fabregas auf 2:0.

Kurz nach der Pause verpasste es Barca zu erhöhen. Xavi scheiterte mit einem Strafstoß, nachdem Fabregas im Strafraum gelegt wurde. In der 63. Minute machte es Sanchez besser und sorgte nach wunderschönem Zuspiel von Andres Iniesta für das 3:0. Die Sanchez-Festspiele gingen aber noch weiter: Mit einem sehenswerten Freistoß aus gut 20 Metern erzielte der Chilene seinen dritten Treffer an diesem Tag und sorgte so für den Endstand.

FC Malaga - Atletico Madrid 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Koke (70.)

70 Minuten lang musste Atletico Madrid gegen das 5-4-1-Ungetüm anrennen, das Malagas Trainer Bernd Schuster im heimischen La Rosaleda aufgeboten hatte. Dann spielte Diego Costa am linken Straftraumeck Adrian frei, dessen Schuss von Willy Caballero zwar noch abgewehrt werden konnte, aber vor den Füßen von Koke landete.

Zuvor hatte Malaga die Rojiblancos in der Offensive vor einige Probleme gestellt. Auch defensiv erwischte die Elf von Diego Simeone nicht ihren besten Tag und musste einige Schrecksekunden durch Samuel (6.) und Eliseu (30.) überstehen.

Unter dem Strich verdiente sich Atletico aber den fünften Sieg in Folge, zumal Juanfran (21.) und Arda Turan (36.) jeweils aus guter Position am gut aufgelegten Caballero scheiterten. Für Malagas Trainer Bernd Schuster dürfte die Situation nun wieder ungemütlicher werden.

Bei Atletico holte sich Juanfran seine fünfte Gelbe Karte ab. Der Rechtsverteidiger muss damit im Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen den FC Barcelona gesperrt zuschauen.

Real Sociedad - Athletic Bilbao 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Griezmann (43.), 2:0 Pardo (90.+3)

Die Top-Torjäger der Primera Division 2013/14
Rang 1: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (31 Tore)
© getty
1/15
Rang 1: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (31 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco.html
Rang 2: Lionel Messi vom FC Barcelona (28 Tore)
© getty
2/15
Rang 2: Lionel Messi vom FC Barcelona (28 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=2.html
Rang 3: Diego Costa von Atletico Madrid (27 Tore)
© getty
3/15
Rang 3: Diego Costa von Atletico Madrid (27 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=3.html
Rang 4: Alexis Sanchez vom FC Barcelona (19 Tore)
© getty
4/15
Rang 4: Alexis Sanchez vom FC Barcelona (19 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=4.html
Rang 5: Karim Benzema von Real Madrid (17 Tore)
© getty
5/15
Rang 5: Karim Benzema von Real Madrid (17 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=5.html
Rang 6: Antoine Griezmann von Real Sociedad (16 Tore)
© getty
6/15
Rang 6: Antoine Griezmann von Real Sociedad (16 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=6.html
Rang 6: Carlos Vela von Real Sociedad (16 Tore)
© getty
7/15
Rang 6: Carlos Vela von Real Sociedad (16 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=7.html
Rang 6: Aritz Aduriz von Athletic Bilbao (16 Tore)
© getty
8/15
Rang 6: Aritz Aduriz von Athletic Bilbao (16 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=8.html
Rang 9: Kevin Gameiro vom FC Sevilla (15 Tore)
© getty
9/15
Rang 9: Kevin Gameiro vom FC Sevilla (15 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=9.html
Rang 9: Pedro von FC Barcelona (15 Tore)
© getty
10/15
Rang 9: Pedro von FC Barcelona (15 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=10.html
Rang 9: Javi Guerra vom FC Valladolid (15 Tore)
© getty
11/15
Rang 9: Javi Guerra vom FC Valladolid (15 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=11.html
Rang 9: Gareth Bale von Real Madrid (15 Tore)
© getty
12/15
Rang 9: Gareth Bale von Real Madrid (15 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=12.html
Rang 13: Ikechukwu Uche vom FC Villareal (14 Tore)
© getty
13/15
Rang 13: Ikechukwu Uche vom FC Villareal (14 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=13.html
Rang 13: Carlos Bacca vom FC Sevilla (14 Tore)
© getty
14/15
Rang 13: Carlos Bacca vom FC Sevilla (14 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=14.html
Rang 13: Nolito von Celta Vigo (14 Tore)
© getty
15/15
Rang 13: Nolito von Celta Vigo (14 Tore)
/de/sport/diashows/primera-division-torjaeger/primera-division-torjaegerliste-2013-2014-lionel-messi-cristiano-ronaldo-isco,seite=15.html
 

San Sebastian gewinnt zum dritten Mal in Folge das baskische Derby - das hatte es zuletzt 1981 gegeben. Großen Anteil am Sieg hatte einmal mehr Antoine Griezmann, der Real Sociedad mit seinem zwölften Tor in den letzten zwölf Spielen in Front schoss. Der Franzose traf schon bei den beiden Siegen über Bilbao in der vergangenen Spielzeit und dürfte damit endgültig zu Athletics Albtraum avanciert sein.

Die Gäste, beflügelt von mehr als zwei Monaten ohne Niederlage, gaben dabei zunächst das Tempo vor. Sociedad wurde weit in die eigene Hälfte gedrückt und brauchte einige Minuten, um in die Partie zu finden. Trotz durchaus vorhandener Intensität waren Chancen aber Mangelware. Als das Niveau zunehmend verflachte, schlug Griezmann aus dem Nichts zu.

Die Volleyabnahme des Franzosen von halblinks konnte Gorka Iraizoz zunächst parieren, doch gegen den zweiten Abschluss war Bilbaos Schlussmann machtlos. Mit der Führung ging es in die Pause, aus der San Sebastian gestärkt hervorkam. Die Valverde-Elf ließ nun nichts mehr zu. Als Bilbao in den Schlusssekunden aufmachte, vollendete Ruben Pardo einen Konter zum Endstand.

Die Primera Division im Überblick

Ben Barthmann

Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.