Barca verliert Talent

Sanabria wechselt zum AS Rom

Von Alice Jo Tietje
Mittwoch, 08.01.2014 | 16:27 Uhr
Antonio Sanabria (M.) lief bislang dreimal für Paraguay auf
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe

Mit Antonio Sanabria verliert der FC Barcelona ein weiteres Talent. Wie der 17-jährige Stürmer bekannt gab, nimmt er ein Angebot des AS Rom an und wechselt mit sofortiger Wirkung in die Serie A.

Als Begründung für seine Entscheidung, teilte der Paraguayer mit, dass ihn die Herausforderung in Italien reizt und dort seine Karriere voranbringen will.

Sanabria, der aus der berühmten Fußballschule des FC Barcelonas La Masia stammt, spielte bisher nur in der zweiten Mannschaft der Katalanen. Dort konnte er in zehn Spielen drei Tore erzielen. Für sein Heimatland war er bereits drei Mal im Einsatz, blieb dabei aber ohen Treffer.

In den letzten Jahren hatten viele Vereine Interesse an dem Paraguayer bekundet. Auch Arsenal hatte zuletzt intensiv um Sanabria gebuhlt und soll kurz vor einer Einigung mit Barcelona gestanden haben. Letztlich entschied sich der dreifache Nationalspieler aufgrund der sportlichen Perspektive für die Roma.

Der AS Rom im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung