Lell kann bei Levante gehen

Von Marco Heibel
Donnerstag, 09.01.2014 | 15:05 Uhr
Christian Lell (l.) kann sich offenbar einen neuen Arbeitgeber suchen
© getty
Advertisement
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Die von Turbulenzen überschattete Liaison zwischen dem spanischen Erstligisten UD Levante und dem deutschen Profi Christian Lell scheint in ihrem letzten Kapitel angelangt zu sein. Spanischen Medien zufolge möchte der Klub den 29-Jährigen bis zum Ende des laufenden Transferfensters abgeben. Findet er keinen neuen Verein, könnte der Vertrag aufgelöst werden.

"Er weiß, was die sportliche Meinung über ihn ist, und jeder Spieler kann bis zum 31. Januar gehen", sagte Levante-Präsident Francisco Catalan der spanischen Zeitung "Marca". Nach monatelangen Querelen, bei denen es um die Zahlungsmoral des Vereins, verpasste Trainingseinheiten und zuletzt um eine angebliche Handgreiflichkeit Lells gegen seine Freundin ging, hat der Verein offenbar die Geduld verloren.

Am Mittwoch trainierte Lell erstmals nach der Ermittlung wegen Körperverletzung wieder bei Levante mit. Allerdings soll der Verein bestrebt sein, den Vertrag des Spielers notfalls auch aufzulösen - jedoch ohne Abfindung. Auf die soll Lell, dessen Vertrag im Juni ausläuft, allerdings bestehen.

UD Levante im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung