Madrid setzt weiter auf verletzten Nationalspieler

Medien: Real verlängert mit Khedira

Von Marco Heibel
Donnerstag, 05.12.2013 | 09:24 Uhr
Sami Khedira hat bereits 44 Länderspiele für Deutschland bestritten
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol v
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
Deportivo

Der spanische Rekordmeister Real Madrid möchte offenbar ein Zeichen setzen und den Vertrag mit dem schwer verletzten deutschen Nationalspieler Sami Khedira vorzeitig bis 2018 verlängern. Der 26-Jährige wird aufgrund eines Kreuzbandrisses voraussichtlich für weite Teile der Saison ausfallen.

Wie "Marca" berichtet, wurden die Verhandlungen mit dem gebürtigen Stuttgarter über eine längere Zusammenarbeit bereits im vergangenen Sommer aufgenommen.

Sein bisheriger Vertrag endet im Sommer 2015. Angeblich sehen die Madrilenen auch in Khediras schwerer Verletzung aus dem Länderspiel Deutschlands in Italien vom 15. November keinen Grund, die Gespräche zu stoppen.

Die Zeitung berichtet, dass Real so dem Stellenwert des defensiven Mittelfeldspielers Rechnung tragen will. Khedira war trotz teils herber Kritik aus dem Umfeld sowohl in den drei Jahren unter Jose Mourinho als auch im ersten Halbjahr unter dessen Nachfolger Carlo Ancelotti Stammspieler.

Hinzu komme, dass Khedira wichtig für den Zusammenhalt der Mannschaft sei und nie bei Präsident Florentino Perez um eine Gehaltserhöhung gebeten habe. Ferner rechnen ihm die Madrilenen ihm wohl hoch an, dass er dem Verein trotz zahlreicher hochdotierter Angebote im vergangenen Sommer die Treue gehalten hat.

Sami Khedira im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung