Trotz Vertrages bis 2018

Messi vor Gehaltsaufstockung

Von Ben Barthmann
Mittwoch, 25.12.2013 | 16:21 Uhr
Lionel Messi befindet sich nach einer Verletzung derzeit im Aufbautraining
© getty
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Nach der Auseinandersetzung zwischen Finanzvizepräsident Javier Faus und Lionel Messi versucht mit Josep Maria Bartomeu ein weiteres Vorstandsmitglied, die Wogen zu glätten. Das Gehalt des Argentiniers soll aufgebessert werden.

"Sein Vater hat in den vergangenen Tagen schon gesagt, dass sich Leo immer noch sehr stark mit Barcelona verbunden fühlt und dass er bei uns weitermachen will", erklärte der fürs Sportliche zuständige Vizepräsident Bartomeu am Dienstagabend gegenüber "TV3": "Messi und Barca ist eine Ehe, die seit vielen Jahren sehr gut funktioniert. Es ist eine Freude, ihn bei uns zu haben."

Damit reagierte der Vizepräsident auf die Auseinandersetzung zwischen Faus und dem argentinischen Superstar. Ersterer hatte erklärt, Messis Gehalt nicht aufstocken zu wollen: "Messis Vertrag wurde erst kürzlich erneuert. Wir müssen ihn nicht alle sechs Monate aufbessern." Der Stürmer hatte daraufhin jede Forderung abgestritten und dem Mitglied der Vereinsführung vorgeworfen "keine Ahnung vom Fußball" zu haben.

"Messi sollte Bestverdiener sein"

Der Vertrag des Torjägers war erst im Februar 2013 bis Sommer 2018 verlängert worden. Das Gehalt des Argentiniers soll sich auf 16 Millionen Euro belaufen. Bartomeu denkt, das sei zu wenig: "Der beste Spieler der Welt sollte auch der bestverdienendste Spieler sein."

Trotz der öffentlichen Meinungsverschiedenheiten fühlt der 50-Jährige allerdings keinen Druck, um die Vertragsgespräche möglichst schnell zum Abschluss zu bringen: "Sportlich gesehen haben wir absolut keine Zweifel, aber es bleiben uns auch noch einige Jahre."

Lionel Messi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung