Arsenal an Casillas interessiert?

Medien: Atletico an Lamela dran

Von Ben Barthmann
Freitag, 13.12.2013 | 18:16 Uhr
Erik Lamela hat bei Tottenham seinen Stammplatz an Andros Townsend verloren
© getty
Advertisement
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Bilbao
Primera División
Girona -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Primera División
Getafe -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Primera División
Real Betis -
Levante
Primera División
Celta Vigo -
Girona
Primera División
Deportivo -
Getafe
Primera División
Levante -
Alaves
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Espanyol

Erik Lamela könnte die Tottenham Hotspur bereits nach einem halben Jahr wieder verlassen. Laut Medienberichten soll Atletico Madrid ein Auge auf den Argentinier geworfen haben. Auch der FC Arsenal plant weitere Transfers und beobachtet wohl Iker Casillas.

Der 21-jährige Lamela war erst im Sommer vom AS Rom auf die Insel zu den Spurs gewechselt, um dort die Lücke nach dem Abgang von Gareth Bale zu schließen. Jedoch konnte er noch nicht Fuß fassen und verlor den Kampf um einen Stammplatz gegen Andros Townsend. Nun berichten englische und spanische Medien übereinstimmend über ein mögliches Leihgeschäft im Winter.

So soll Trainer Andre Villas-Boas daran interessiert sein, den Flügelspieler per Leihe nach Spanien zu Atletico Madrid abzugeben, wo er Spielpraxis sammeln könnte. Bisher startete er nur in einem einzigen Spiel für die Tottenham Hotspur und wurde sechsmal eingewechselt.

Arsenal an Casillas interessiert?

Auch Lokalrivale Arsenal London soll bereits an einem Transfer im Winter arbeiten. Wie "El Confidencial" berichtet, hat Iker Casillas das Interesse der Gunners geweckt. In London würde er auf seine Landsmänner Santi Cazorla, Mikel Arteta und Nacho Monreal treffen.

Zuletzt dementierte der Torhüter der Königlichen jedoch alle Gerüchte um einen Wechsel und betonte auch nach der Degradierung zum zweiten Torwart weiter in Madrid spielen zu wollen. Der spanische Nationaltorhüter startete erst in 11 Spielen für Real Madrid und verlor seinen Stammplatz an Diego Lopez.

Erik Lamela im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung