Messi: Bin nicht bei 100 Prozent

SID
Sonntag, 03.11.2013 | 14:06 Uhr
Lionel Messi ist in der Primera Division seit vier Spielen ohne Treffer
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Live
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Live
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

In der Liga seit vier Spielen ohne Treffer: Lionel Messi durchlebt beim FC Barcelona derzeit eine persönliche "Mini-Krise". Jetzt hat der argentinische Superstar zugegeben, dass ihm seine Oberschenkelverletzung immer noch zu schaffen macht. Trainer Tata Martino ist jedoch unbesorgt.

Beim 1:0 gegen Espanyol Barcelona am Freitag blieb Messi erneut hinter den hochgesteckten Erwartungen der Fans zurück. In dieser Saison blieb der amtierende Weltfußballer zuletzt vergleichsweise blass: In den letzten sieben Spielen in der Primera Division gelangen ihm zwei Tore.

Nun gab er in einem chinesischen sozialen Netzwerk zu: "Ich bin körperlich noch nicht bei 100 Prozent." Ende September hatte sich der 26-Jährige eine Oberschenkelverletzung zugezogen. Obwohl er nur ein Spiel verpasste, scheint ihn die Blessur immer noch zu beeinflussen. Er sei jedoch zuversichtlich, in den nächsten Spielen zu seiner Bestform zurückzufinden.

Martino relativiert

Sein Trainer Gerardo Martino tat sein Möglichstes, um die Sorgen der Fans zu zerstreuen. "Ich glaube nicht, dass er sich Sorgen macht", so der 50-Jährige. "Er hat die Messlatte so hoch gelegt, dass es jetzt so aussieht, als gäbe es ein Problem. Aber meiner Meinung nach gibt es keins."

Zudem widersprach er Vermutungen, dass sich Messi für die Weltmeisterschaft in Südamerika schonen würde. "Er wird erst nach dem Champions-League-Finale am 26. Mai anfangen, an die WM zu denken.

Lionel Messi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung