Hoffnung auf Rückkehr im Januar

Kein Messi-Comeback 2013

SID
Mittwoch, 20.11.2013 | 16:42 Uhr
Ein erneuter Gewinns des goldenen Schuhs dürfte für Messi durch die Verletzung fast unmöglich werden
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Weltfußballer Lionel Messi wird in diesem Jahr nicht mehr auf den Platz zurückkehren, hofft aber auf ein Comeback direkt nach der Jahreswende.

Bei seiner Ehrung mit dem "Golden Schuh" als bester Torjäger Europas fasste der 26 Jahre alte Argentinier, der vor knapp zwei Wochen eine Muskelverletzung im Oberschenkel erlitten hatte, das erste Spiel seines Klubs FC Barcelona 2014 am 5. Januar gegen CF Elche ins Auge.

"Eigentlich möchte ich kein konkretes Datum nennen. Aber wenn alles gut geht, wäre das wohl der Termin, an dem es klappen könnte", sagte Messi: "Aber ich werde erst zurückkehren, wenn alles wieder okay ist. Mein Zustand verbessert sich zumindest allmählich. Schmerzen habe ich kaum noch."

Bereits acht Tore Rückstand auf Ronaldo

Messi wurde am Mittwoch für seine 46 Liga-Tore in der vergangenen Saison der Primera Division als bester Schütze Europas ausgezeichnet. Zuvor hatte er die Konkurrenz bereits 2010 und 2012 gewonnen. 2011 hatte sein Erzrivale Cristiano Ronaldo von Real Madrid die Serie durchbrochen.

Ronaldo, der am Mittwoch auch die Nationalmannschaft Portugals mit drei Toren beim 3:2 in Schweden zur WM schoss, hat die diversen Muskelverletzungen Messis auch in dieser Saison bereits genutzt, um sich abzusetzen. Mit 16 Treffern führt er die Torjägerliste der spanischen Liga nach 13 Spieltagen an, Messi liegt mit acht Toren auf Rang drei. Dazwischen rangiert der angeblich von Borussia Dortmund umworbene Diego Costa mit 13 Treffern.

Lionel Messi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung