Martino will Peps Rekorde einstellen

Von SPOX
Dienstag, 26.11.2013 | 14:59 Uhr
Gerardo Martino: "Für mich ist es schwierig, einen Vergleich mit dem alten Barcelona zu ziehen"
© getty
Advertisement
Primera División
Live
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Gerardo Martino hat beim FC Barcelona vor dem Champions-League-Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam ein ehrgeiziges Ziel ausgegeben: Der argentinische Trainer will die Erfolge von Pep Guardiola einstellen. Dabei soll der reine Ergebnisfußball bald der Vergangenheit angehören.

Dass die Blaugrana gegen die Niederländer den Rekord von 21 unbesiegten Spielen aus der Saison 2011/2012 einstellen kann, interessiert Martino kaum. "Für mich ist es viel wichtiger, den Rekord aus der Saison 2009/2010 einzustellen, in der Barcelona seiner Trophäensammlung unter Pep Guardiola sechs Titel hinzugefügt hat", sagte der 51-Jährige.

Allerdings geht es Martino dabei nicht darum, den Stil der damaligen Mannschaft zu kopieren. "Für mich ist es schwierig, einen Vergleich mit dem alten Barcelona zu ziehen, das ich nur vom Fernsehen aus beobachtet habe", erklärte er: "Wir wollen natürlich schönen Fußball zeigen, nicht nur gewinnen, was wir im Moment machen" Es gehe darum, zu überzeugen.

Gerardo Martino im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung