Doch nicht für die Brasilianer

Costa entscheidet sich für Spanien

SID
Dienstag, 29.10.2013 | 18:35 Uhr
Diego Costa will wohl für die spanische Nationalmannschaft auflaufen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Diego Costa hat sich nach langem Tauziehen offenbar für die spanische und damit gegen die brasilianische Nationalmannschaft entschieden.

Das bestätigte der Torjäger von Atletico Madrid, der beide Staatsbürgerschaften besitzt, nach Angaben des spanischen Verbands RFEF in einem notariell beglaubigten Brief. Damit schlägt der 25-Jährige auch die jüngste Länderspiel-Nominierung von Brasiliens Nationaltrainier Luiz Felipe Scolari aus.

Scolari reagierte verärgert und strich den Spieler postwendend: "Ein brasilianischer Spieler, der sich weigert das Trikot der brasilianischen Nationalmannschaft zu tragen und an einer WM im eigenen Land teilzunehmen, kann nur aus dem Kader genommen werden." Bereits zuvor war in dem Streitfall auch der Weltverband FIFA eingeschaltet worden.

Scolari hatte am Freitag entgegen sonstiger Gepflogenheiten überraschend bereits die Namen von fünf Spielern des Aufgebots für die letzten Länderspiele des Jahres bekannt gegeben. Darunter war auch Diego Costa, der in den Spielen im März gegen Italien und Russland erstmals eingesetzt worden war, durch den reinen Testspielcharakter aber noch nicht festgespielt ist.

Diego Costa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung