Jungstar vor dem Absprung?

Medien: Barca und United an Koke dran

Von Marco Nehmer
Sonntag, 13.10.2013 | 12:45 Uhr
Koke (r.) ist dank starker Auftritte für Atlético mittlerweile in den Fokus internationaler Top-Klubs gerückt
© getty
Advertisement
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
J1 League
Live
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Live
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Live
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
CSL
Hebei CFFC -
Shanghai SIPG
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional
Ligue 1
Nizza -
Troyes
First Division A
Zulte Waregem -
Club Brügge
Premiership
Patrick Thistle -
Celtic

Koke ist einer der Senkrechtstarter bei Atletico Madrid. Das Mittelfeldjuwel ist fester Bestandteil der Mannschaft von Diego Simeone und sorgt in der Primera Division für Furore. Das ist auch der nationalen und internationalen Konkurrenz nicht verborgen geblieben.

Wie der englische Radiosender "Talksport" berichtet, sollen Barca und United ins Rennen um den 21-jährigen Spanier eingestiegen sein. Koke, der wegen seiner fußballerischen Anlagen bereits als "neuer Xavi" bezeichnet wird, ist bei den Rojiblancos mittlerweile unumstrittener Stammspieler.

In der laufenden Saison stand er bisher in allen Spielen auf dem Platz und steuerte zwei Treffer und sechs Vorlagen zu Atleticos Höhenflug bei. Die Madrilenen stehen punktgleich mit Barcelona an der Tabellenspitze in La Liga. Stadtrivale Real Madrid hinkt dem Spitzenduo bereits fünf Punkte hinterher.

Drei Einsätze unter del Bosque

Koke brillierte zudem im spanischen Nationaltrikot bei der U-21-Europameisterschaft im Sommer. Beim Finalsieg über Italien gelang ihm eine Vorlage. In der A-Nationalmannschaft unter Vicente del Bosque kam der Europa-League-Sieger von 2012 bislang drei Mal zum Einsatz.

Eine Verpflichtung erschweren dürfte aber der langfristige Vertrag des gebürtigen Madrilenen bei Atletico. Erst im September wurde sein Kontrakt bis 2018 ausgeweitet. "Ich bin im Team meines Lebens, mehr kann ich nicht verlangen", so Koke nach seiner Unterschrift. Seine Ausstiegsklausel soll bei über 20 Millionen Euro liegen.

Koke im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung