Madrid Mitschuld an Bales Verletzung?

Von David Wünschel
Freitag, 04.10.2013 | 17:26 Uhr
Real Madrid soll eine Mitschuld am Ausfall von Gareth Bale haben
© getty
Advertisement
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

In einem Interview mit "Goal.com" ließ der walisische Nationalmannschaftstrainer Chris Coleman durchblicken, dass er Real Madrid eine Mitschuld an der Verletzung seines Superstars Gareth Bale gebe. Der fehlt in den WM-Qualifikationsspielen gegen Mazedonien und Belgien.

Nachdem der 24-jährige Angreifer den Großteil der Saisonvorbereitung verletzungsbedingt verpasst hatte, zog er sich nach nur drei Ligaspielen eine Zerrung im Oberschenkel zu und droht erneut mehrere Wochen auszufallen.

"Vielleicht dachte Carlo [Ancelotti, Anm. der Red.], dass Gareth es bewältigen kann. Er ist ein super Athlet. Aber in unserem letzten Trainingscamp war er nicht mal annähernd fit", so Coleman.

Neben Ancelotti tadelte Coleman aber auch Bale: "Er muss unter Druck stehen. (...) Vielleicht versucht er zu hart, die Dinge zu erreichen, die ihm sonst zufallen".

Gareth Bale im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung