"Können nicht schlechter spielen"

Von Marco Nehmer
Donnerstag, 17.10.2013 | 11:09 Uhr
Carlo Ancelotti: "Wir müssen besser spielen, um den Kritikern das Wasser abzugraben"
© getty
Advertisement
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti verspricht für die nächsten Spiele in der Primera Division und der Champions League eine deutliche Leistungssteigerung. Der Italiener gab zu, dass die Kritik der Fans berechtigt sei. Die letzten Auftritte hätten schlechter nicht sein können.

"Die Fans haben Recht, aber als Trainer kann ich sagen, dass wir es in den nächsten Spielen gegen Malaga und Juve zuhause und im Camp Nou gegen Barcelona besser machen werden", sagte Ancelotti der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera", nachdem Kritik aufgekommen war: "Schlechter als gegen Elche und Levante können wir gar nicht spielen."

Am 6. Spieltag gewannen die Königlichen nur dank eines umstrittenen Elfmeters in der 95. Minute bei Aufsteiger Elche (2:1), am 8. Spieltag bog Real durch zwei Tore in der Nachspielzeit die Partie in Levante in einen 3:2-Sieg um. In beiden Spielen zeigten die Madrilenen eine enttäuschende Leistung.

"Veränderungen brauchen Zeit"

"Wir müssen besser spielen, um den Kritikern das Wasser abzugraben", forderte Ancelotti deshalb und begründete die Anlaufschwierigkeiten: "Ich habe versucht, einige Dinge zu ändern - etwa mehr Ballbesitz. Aber die Veränderungen brauchen Zeit."

Real hinkt wegen eines Remis gegen Villareal und der bitteren Niederlage gegen Lokalrivale Atletico mittlerweile in der Primera Division fünf Punkte hinterher. "Jetzt haben wir Probleme durch die Tatsache, dass Barcelona und Atletico Madrid bisher alles gewonnen haben", ärgert sich der italienische Coach, der die Königlichen in der Sommerpause von Jose Mourinho übernahm.

Carlo Ancelotti im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung