''Barcelona würde keine 100 Millionen bezahlen''

Von SPOX
Dienstag, 10.09.2013 | 12:26 Uhr
Sandro Rosell ist seit Sommer 2010 Präsident des FC Barcelona
© getty
Advertisement
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Der Präsident des FC Barcelona Sandro Rosell hätte einen Transfer in der Größenordnung von Gareth Bale keinesfalls erlaubt. Für den Erzrivalen aus Madrid hatte er jedoch auch Lob übrig.

"Der FC Barcelona könnte sich so etwas nicht erlauben", erklärte er bei "TV3" angesprochen auf den Blockbuster-Transfer von Gareth Bale, der die Tottenham Hotspur Richtung Real Madrid verließ.

"Wenn wir 100 Millionen Euro bezahlen würden, dann würden die Menschen hier verrückt werden. Madrid ist eine private Institution und wenn ihre Socios es erlauben, dann kann ich nichts dagegen sagen. Ich würde 100 Millionen Euro für Bale nicht bezahlen", so der 49-Jährige weiter.

Für Reals Entscheidung, den formschwachen Kaka zum Nulltrarif an den AC Milan abzugeben, fand er dagegen positive Worte: "Es war ein guter Schritt für Real, ihn ablösefrei nach Mailand abzugeben. Es reduziert das Gehaltsbudget und ist vergleichbar mit unserem Verkauf von Villa."

Gareth Bale im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung