Primera Division, 7. Spieltag

Atletico regiert Madrid - Messi verletzt

Von SPOX
Samstag, 28.09.2013 | 23:54 Uhr
Real fand im Derby gegen Atletico kaum ein Mittel gegen die Defensive der Gäste
© getty
Advertisement
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Primera División
Betis -
Celta Vigo
Primera División
Alaves -
Barcelona
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Atletico Madrid hat im 7. Spieltag der Primera Division zum ersten Mal seit 1999 ein Derby in der Liga gegen Real gewonnen und bleibt dem FC Barcelona in der Tabelle auf den Fersen. Die Katalanen gewannen souverän gegen UD Almeria und stellten damit einen neuen Startrekord auf. Dabei musste sich Barca aber kleine Sorgen um Lionel Messi machen: Der Argentinier erzielte erst den Führungstreffer (21.) und wurde kurz danach verletzt ausgewechselt.

Real Madrid - Atletico Madrid 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 Diego Costa (11.)

Die Partie im Santiago Bernabeu begann wie erwartet: Real hatte über 60 Prozent Ballbesitz, Atletico lauerte mit kompakter Defensive und harter Spielweise auf Fehler. Die Taktik ging auf, als Angel di Maria kurz vor dem eigenen Strafraum den Ball an Filipe Luis verlor. Über Koke kam das Leder zu Diego Costa, der halblinks freistehend vor Diego Lopez zu seinem achten Saisontor flach ins lange Eck einschoss (11.).

Die Königlichen wurden dagegen nur durch Karim Benzema gefährlich. Der Franzose scheiterte per Kopf jedoch an Atletico-Keeper Thibaut Courtois (23.) und setzte dann den Ball Zentimeter am Kasten vorbei (26.). Auf der Gegenseite hätten die Rojiblancos die Führung mit zwei Ecken beinahe ausgebaut.

Tiago köpfte am Fünfmeterraum völlig blank über die Latte (28.), dann scheiterten Godin und Costa nacheinander an Diego Lopez (42.). Dass der Real-Torwart den am Boden sitzenden Torschützen leicht trat, bemerkte das sonst ausgezeichnete Schiedsrichtergespann nicht.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb besonders Cristiano Ronaldo blass, weil ihn dauerhaft zwei bis drei Rojiblancos attackierten. Nachdem Costa bei einem Konter den Ball nicht unter Kontrolle brachte und das 2:0 vertändelte (61.), hätte Modric aus der Distanz beinahe doch den Ausgleich besorgt.

Der Kroate schoss aber übers Tor, nachdem Courtois den ersten Torschuss von Ronaldo prallen ließ (71.). Weil auch Courtois' Gegenüber Lopez sich eine Unachtsamkeit leistete, bekam Koke die nächste Großchance. Sein Linksschuss traf allerdings nur die Latte (81.).

Selbst eine präzise Flanke von Sami Khedira von links mit einer überragenden Seitfallzieher-Abnahme von Alvaro Morata (85.) brachte nichts mehr. Die letzten Sekunden schindete Courtois mit einer Schauspieleinlage in der Nachspielzeit heraus. Mit dem ersten Primera-Division-Sieg im Madrider Derby seit 1999 hält Atletico weiter mit dem FC Barcelona mit.

Beide Teams haben die ersten sieben Spieltage ohne Punktverlust überstanden. Real hat dagegen nur 16 Punkte und kämpft mit dem FC Villareal um Tabellenplatz drei.

SPOX goes Tumblr! Werde Insider und wirf einen Blick hinter die Kulissen

UD Almeria - FC Barcelona 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Messi (21.), 0:2 Adriano (56.)

Mit deutlich angezogener Handbremse startete Barca im Estadio de los Juegos Mediterráneos. Zunächst köpfte Gerard Pique nach einem Freistoß von Andres Iniesta vorbei (13.), dann nutzte Lionel Messi die erste echte Chance zur Führung. Der Argentinier zog von der rechten Außenbahn in die Mitte und zirkelte den Ball nach Doppelpass mit Pedro aus 17 Metern gefühlvoll an die Innenseite des linken Innenpfostens (21.).

Kurz danach musste Messi das Feld allerdings verlassen. Der 26-Jährige zog sich eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel zu, für ihn kam Xavi. Barcelona beschränkte sich anschließend aufs Verwalten des Vorsprungs, was die Andalusier zu nutzen versuchten. Aleix Vidal dribbelte am Strafraum gleich drei Katalanen aus, scheiterte aber am Ende an Marc Bartra (40.). Auch nach dem Seitenwechsel setzte sich das Handballspiel fort. Barcelona verteilte die Bälle vor dem Strafraum von rechts nach links und wieder zurück.

Zwingende Abschlüsse fehlten, bis Xavi aus der Mitte Fabregas auf links bediente, dessen Querpass Adriano grätschend zum 2:0 vollstreckte (56.). Anschließend brachte die Blaugrana die Führung über die Zeit, lediglich Cristian Tello hätte in der Nachspielzeit nach einem der wenigen Sprints erhöhen können, schoss von links aber deutlich am langen Pfosten vorbei. Mit dem siebten Sieg im siebten Saisonspiel stellte der FC Barcelona einen neuen Vereinsrekord in der Primera Division auf, während Almeria mit drei Punkten weiter auf den Abstiegsplätzen verweilt.

Der 7.Spieltag der Primera Division

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung