Özil hatte Angst vor den Positionskämpfen

SID
Samstag, 14.09.2013 | 18:48 Uhr
Mesut Özil wird weiter von Real-Verantwortlichen kritisiert
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Özils Wechsel von Real Madrid zum FC Arsenal hält alle Beteiligten nach wie vor in Atem. Nun äußerte sich Trainer Ancelotti und wirft dem Deutschtürken mangelnden Kampfgeist vor.

Nachdem Özil bei den Königlichen fehlenden Glauben in seine Fähigkeiten beklagte, meldete sich nun sein ehemaliger Trainer Carlo Ancelotti zu Wort und wirft dem deutschen Nationalspieler mangelnden Kampfgeist vor.

"Ich habe vieles darüber gehört, was Özil gesagt hat. Nun möchte ich auch meine Sicht der Dinge erklären. Er sagt, er hätte kein Vertrauen bekommen, hat aber zwei von drei Saisonspielen gespielt", konterte der Italiener gegenüber Reportern.

Hatte Özil keine Lust auf den Konkurrenzkampf?

Ancelotti weiter: "Kein Spieler verlässt einen Verein, wenn er nicht will. Mit der neuen Konkurrenz auf seiner Position hat er gedacht, er muss viel arbeiten und deshalb hat er gefragt, ob er wechseln kann." Deutliche Worte!

Viele Experten aber auch Spieler von Real Madrid kritisierten den Verkauf von Özil, doch Ancelotti verteidigt die Position des Vereins und glaubt an die Stärke des Kaders: "Wir haben viele Spieler für seine Position. Deswegen hatten wir auch kein Problem mit seinem Abgang. Wir haben einen guten Deal abgeschlossen und alle sind glücklich."

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung