Ronaldo rettet Real dank Witz-Elfmeter

Von Adrian Bohrdt / Marco Heibel
Donnerstag, 26.09.2013 | 00:03 Uhr
Cristiano Ronaldo sicherte mit seinem Elfmeter in der Nachspielzeit den Sieg für Real
© getty
Advertisement
Primera División
FC Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Am 6. Spieltag der Primera Division fertigte Barcelona auch Champions-League-Starter Real Sociedad ab, Atletico zog mit einem knappen Erfolg gegen Osasuna nach. Die Königlichen siegten durch einen Elfmeter in buchstäblich letzter Minute gegen FC Elche.

FC Barcelona - Real Sociedad 4:1 (3:0)

Tore: 1:0 Neymar (5.), 2:0 Messi (8.), 3:0 Busquets (23.), 3:1 de la Bella (64.), 4:1 Bartra (77.)

Nachdem San Sebastians Haris Seferovic den Ball aus 17 Metern an die Latte geknallt hatte (2.), nutzte Barca seine erste Gelegenheit: Alexis Sanchez legte den Ball flach in den Fünfmeterraum, wo gleich drei Gästespieler verpassten, so dass Neymar nur den Fuß hinhalten musste (5.) - sein 1. Ligator für Barca. Kurz darauf legten die Katalanen nach, eine Flanke von Neymar von links beförderte Messi per Flugkopfball zum 2:0 in die Ecke (8.).

Barcelona machte in der Folge mit den defensiv überforderten Gästen, was es wollte. Zunächst scheiterte Messi aus kürzester Distanz an der Latte, den Abpraller verwertete Sergio Busquets aus 18 Metern direkt zum 3:0 (23.). Neymar nach Pass von Andres Iniesta alleine vor Gäste-Keeper Claudio Bravo (28.) und Messi nach Flanke aus je fünf Metern (35./42.) hatten weitere Chancen.

Nach der Pause ließ Barca den Ball gewohnt gut laufen und zog das Tempo nur noch vereinzelt an, so dass San Sebastian zu seinem Ehrentreffer kam: Imanol Agirretxe setzte sich am Fünfmeterraum gegen Gerard Pique durch und bediente Alberto de la Bella, der freistehend einschob (64.). Marc Bartra stellte nur dreizehn Minuten später den alten Abstand und gleichzeitig den Endstand her, als er eine Messi-Flanke ins Tor lenkte. Während Barcelona nach sechs Spielen sechs Siege auf dem Konto hat, bleibt San Sebastian bei sechs Zählern.

Atletico Madrid - CA Osasuna 2:1 (2:1)

Tore: 1:0, 2:0 Costa (18./25.), 2:1 Riera (42.)

Atletico brauchte einige Minuten um in die Partie zu finden und so hatte Osasuna die erste Gelegenheit, Diego Godin fälschte einen Schuss von Sisi an den eigenen Pfosten ab (13.). Auf der anderen Seite machten es die Hausherren besser: Juanfran brachte eine Flanke von rechts präzise in die Mitte, wo Diego Costa gegen die Laufrichtung von Torhüter Andres Fernandez aus elf Metern vollendete (17.).

Wenig später schlug der Brasilianer vor 42.767 Zuschauern im Vicente Calderon erneut zu. Dieses Mal flankte Koke hoch in den Strafraum, Costa köpfte aus zehn Metern ein (25.). Kurz vor der Pause machten die Gäste die Partie allerdings wieder spannend - Oriol Riera verlängerte einen Freistoß von Patxi Punjal unmittelbar vor Atletico-Keeper Thibaut Courtois ins Tor (42.).

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich dennoch eine zerfahrene Partie, Möglichkeiten blieben Mangelware. Die erste Chance hatte Atletico, Arda Turan brachte den Ball aus acht Metern aber nicht gefährlich aufs Tor (71.). Kurz darauf traf der Türke nach einem Freistoß aus spitzem Winkel nur das Außennetz (78.). Mehr passierte nicht mehr und so wahrt Atletico seine weiße Weste, während Osasuna mit drei Zählern im Abstiegskampf bleibt.

FC Elche - Real Madrid 1:2 (0:0)

Tore: 0:1, 1:2 Ronaldo (51./90.+5/FE), 1:1 Boakye (90.+2)

Real tat sich gegen diszipliniert verteidigende Hausherren lange schwer, die erste Chance hatte der Außenseiter: Nach Freistoß von Edu Albacar zwang David Lomban per Kopfballverlängerung Diego Lopez zu einer Glanzparade (10.). Die Gastgeber blieben dran, Lopez rettete aus kürzester Distanz gegen den Flachschuss von Javi Marquez (16.). Real hatte seine beste Chance im ersten Durchgang kurz vor der Pause, Angel Di Marias Schuss aus spitzem Winkel konnte Elche-Keeper Manu Herrera aber parieren (39.).

Ein Standard brachte den haushohen Favoriten nach dem Seitenwechsel vor 28.754 Zuschauern in Führung: Cristiano Ronaldo hielt halblinks aus 25 Metern drauf, fand die Lücke in der Mauer und der Ball schlug links im Tor ein (51.). Real hatte die Partie nach dem Führungstreffer besser im Griff als noch im ersten Durchgang, wenngleich klare Torchancen weiter Mangelware blieben.

SPOX goes Tumblr! Werde SPOX-Insider und wirf regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen der Redaktion

In der Schlussphase wurde Elche wieder aktiver, während Real jetzt auf den entscheidenden Konter lauerte. Gegen die abwartenden Madrilenen fanden die Hausherren lange kein Mittel, in der Nachspielzeit schlug der Aufsteiger aber zu: Richmond Boakye köpfte eine Flanke von Albacar in die kurze Ecke (90.+2). Real hatte allerdings das letzte Wort: Nachdem Carlos Sanchez und Pepe sich im Strafraum beharkt hatten, gab es den schmeichelhaften Elfmeter - eine klare Fehlentscheidung. Ronaldo verwandelte zum Siegtreffer (90.+5).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung