Fabregas: Nicht für das 3-fache Gehalt zu United

Von Marco Heibel
Donnerstag, 05.09.2013 | 14:53 Uhr
Cesc Fabregas bekannte sich zum FC Barcelona und will nicht nach Manchester
© getty
Advertisement
Primera División
Live
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Der lange Zeit von Manchester United umworbene Cesc Fabregas hat sich in einem Interview klar zum FC Barcelona bekannt und mittlerweile verflogene Wechselgedanken weit von sich gewiesen. In einem Interview sagte der Mittelfeldstar, dass er die Katalanen für kein Geld der Welt verlassen hätte.

"Ich wäre nicht für das doppelte Gehalt gegangen, nicht einmal für das dreifache", sagte Fabregas der "Sun". Der 26-Jährige weiter: "Ich habe auf Geld verzichtet, um mir meinen Kindheitstraum zu erfüllen und für Barcelona spielen zu können."

Zwar wisse er, dass er bei anderen Klubs mehr Geld hätte verdienen könne, doch damit habe er sich nie beschäftigt. Fabregas: "Ich habe mich nur darauf konzentriert, mit Barcelona erfolgreich zu sein."

Kein direkter Kontakt zu United

Zudem dementierte der Welt- und Europameister, im Sommer Gespräche mit Manchester United geführt zu haben: "Wenn ein Verein einen Spieler haben möchte, müssen sie das mit dem anderen Verein absprechen und nicht zwangsläufig mit dem Spieler reden."

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hatte United im Juli ein Angebot über 35 und wenig später eines über 40 Millionen Euro für Fabregas abgegeben. Der FC Barcelona hatte beide Angebote abgelehnt.

Cesc Fabregas im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung