Medien: Özil vor Wechsel zu Manchester United

Von Martin Grabmann
Freitag, 23.08.2013 | 11:57 Uhr
Mesut Özil möchte seine Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien nicht in Gefahr bringen
© getty
Advertisement
Primera División
Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
Barcelona

Die bevorstehende Verpflichtung von Gareth Bale könnte bei Real Madrid weitreichende Folgen haben: Mesut Özil soll sich um seinen Stammplatz sorgen und den Verein angeblich verlassen wollen, um seine Teilnahme bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien nicht in Gefahr zu bringen. Manchester United soll interessiert sein und könnte schon bald ein konkretes Angebot abgeben.

"Wir haben schon berichtet, dass Real Madrid in den nächsten zehn Tagen ein Angebot von 45 bis 50 Millionen für einen wichtigen Spieler erhält. Das Angebot soll nun Donnerstag oder Freitag kommen", erklärte der Journalist Josep Pedrerol von der TV-Sendung "Punto Pelota". Englischen Medienberichten zufolge soll das Angebot von Manchester United kommen.

Pedrerol erwähnte Özil nicht namentlich, machte aber deutlich, um wen es sich handelt: "Es ist ein Top-Spieler, der bei der WM dabei sein will. Er denkt, dass durch den Transfer von Bale seine Position in Gefahr ist und dass er mit seinem Wechsel seine WM-Teilnahme sichert."

"Kommt das Angebot, nimmt Real es an"

Erst vor kurzem verdrängte der vom FC Malaga verpflichtete Isco Özil von der Position hinter den Spitzen, ein Wechsel von Tottenhams Bale könnte den deutschen Nationalspieler auch seine Ausweichposition auf dem Flügel kosten. Die Königlichen sollen dem Wunsch des Spielers entsprechen wollen und einem Transfer nicht entgegenstehen. "Kommt das Angebot, nimmt Real es an", so Pedrerol.

Laut "ESPN" prüft Manchester United allerdings auch die Möglichkeit, Juan Mata vom FC Chelsea zu verpflichten. Blues-Trainer Jose Mourinho soll nicht von dem 25-Jährigen überzeugt sein und stattdessen Willian von Anschi Machatschkala an die Stamford Bridge holen wollen. Der war eigentlich auf dem besten Wege nach Tottenham - um Bale zu ersetzen.

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung