Chelsea-Interesse: Ramos sagt Mourinho ab

Von Martin Grabmann
Freitag, 30.08.2013 | 16:10 Uhr
Sergio Ramos spielt seit 2005 für Real Madrid und steht dort noch bis 2017 unter Vertrag
© getty
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Nach drei gemeinsamen Jahren bei Real Madrid soll Trainer Jose Mourinho Verteidiger Sergio Ramos angerufen haben, um ihn zum FC Chelsea zu locken. Der Spanier bekräftigte allerdings, bei den Königlichen bleiben zu wollen.

Wie "Mundo Deportivo" berichtet, war Ramos über den Anruf von Mourinho zunächst überrascht, weil er mit dem Trainer in den letzten Jahren nicht das beste Verhältnis hatte.

Nach kurzem Zögern habe der 27-Jährige das Wechselangebot dann dankend abgelehnt. Er habe nicht vor, Real Madrid zu verlassen und plane sein Karriereende in der spanischen Hauptstadt.

Ramos spielt seit 2005 für Madrid und steht dort noch bis 2017 unter Vertrag. Nachdem der Nationalspieler in den letzten sechs Ligaspielen unter Mourinho nicht mehr im Kader stand, gehört er unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti wieder zur Stammformation.

Sergio Ramos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung