Über Mourinho sprechen "lohnt sich nicht"

Von Marco Heibel
Donnerstag, 15.08.2013 | 18:55 Uhr
Christiano Ronaldo ist derzeit nicht allzu gut auf seinen Ex-Coach zu sprechen
© getty
Advertisement
Primera División
Bilbao -
Levante
Primera División
Levante -
FC Sevilla
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Primera División
Getafe -
Girona
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Primera División
Valencia -
Eibar
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Primera División
Real Betis -
Malaga
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar

Das Verhältnis von Cristiano Ronaldo und Jose Mourinho bleibt auch Monate nach dem Abgang des portugiesischen Startrainers bei Real Madrid zerrüttet. Nach dem Länderspiel zwischen Portugal und den Niederlanden (1:1) reagierte Ronaldo am Mittwoch verschnupft, als er auf seinen zum FC Chelsea gewechselten Landsmann angesprochen wurde.

"Ich werde zu dieser Person nichts sagen. Das lohnt sich nicht. Bitte verzeihen Sie, aber darüber werde ich nicht sprechen", sagte Ronaldo laut der portugiesischen Sporttageszeitung "O Jogo" in der Mixed Zone nach der Partie in Faro.

Mourinho hatte zuletzt den 36-jährigen brasilianischen Angreifer Ronaldo Luis Nazario de Lima als "wahren Ronaldo" bezeichnet, bald darauf den 28-jährigen Ronaldo als "großen Spieler" bezeichnet.

Cristiano Ronaldo spielt seit 2009 für Real Madrid. Von 2010 bis 2013 war Mourinho sein Trainer in der spanischen Hauptstadt. Für die Königlichen erzielte der Weltfußballer von 2008 in 199 Pflichtspielen bislang 201 Tore.

Christiano Ronaldo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung