Japaner hat noch Vertrag bis 2016

Berater: Kagawa bleibt in Manchester

Von Adrian Bohrdt
Donnerstag, 29.08.2013 | 13:48 Uhr
Shinji Kagawa kam in den ersten beiden Saisonspielen nicht zum Einsatz
© getty
Advertisement
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla

Medienberichten aus England zufolge würde Atletico Madrid den Japaner gerne ausleihen. Shinji Kagawas Berater hat jegliche Wechselabsichten inzwischen allerdings dementiert.

Da Kagawa seine derzeiten Einsätze bei Manchester nicht ausreichen, spekulierte die "Daily Mail" am morgen von einem Leihgeschäft zu Atletico Madrid. In den ersten beiden Saisonspielen der Red Devils kam Kagawa nicht zum Einsatz, lediglich während des Community Shield gegen Wigan Athletic (2:0) reichte es zu einem siebenminütigen Kurzeinsatz.

Schon in der Vorsaison hatte der Offensivmann nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund nach Manchester einen schweren Einstand, wegen einer Knieverletzung wurde er in der Liga nur 20 Mal eingesetzt. Davon absolvierte er lediglich fünf Spiele über die kompletten 90 Minuten, insgesamt erzielte er sechs Treffer und bereitete vier weitere vor.

Berater dementiert

"Es war eine harte Zeit für mich. Mir ist viel durch den Kopf gegangen. Für mich persönlich war das keine gute Saison", bilanzierte der Japaner anschließend. Kagawas Vertrag bei United läuft noch bis 2016.

Wie der "Kicker" berichtet, hat Kagawas Berater das Gerücht inzwischen dementiert. Der Japaner wird in Manchester bleiben.

Shinji Kagawa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung