"Pep verdient Barcelonas Dankbarkeit"

Ex-Barca-Präsident Laporta verteidigt Guardiola

Von Adrian Bohrdt
Freitag, 12.07.2013 | 13:36 Uhr
Joan Laporta hat Pep Guardiola gegen die Kritik des FC Barcelona verteidigt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Nachdem der neue Bayern-Coach Pep Guardiola die Vereinsführung seines Ex-Klubs FC Barcelona scharf kritisiert hat, ist ihm nun der ehemalige Barca-Präsident Joan Laporta zur Seite geeilt. Er verlangte von den Katalanen mehr Respekt gegenüber dem Trainer.

Im Zuge der abschließenden Pressekonferenz im Trainingslager des FC Bayern hatte Guardiola beklagt, dass Barca in der vergangenen Saison versucht habe, den an Krebs erkrankten Trainer Tito Vilanova durch ihn zu ersetzen und dabei eindeutig zu weit gegangen sei.

"Ich war 6000 Kilometer weg und hatte die Vereinsspitze gebeten, mich in Ruhe zu lassen. Doch sie haben das nicht befolgt, sie haben ihr Wort gebrochen", monierte Guardiola: "Dass sie Tito Vilanovas Krankheit benutzt haben, um mir zu schaden, werde ich niemals vergessen."

Via "Twitter" reagierte Laporta daraufhin: "Guardiola verdient Barcelonas Dankbarkeit für die großartige Arbeit, die er hier abgeliefert hat sowie für seine Ehrlichkeit und die Werte, für die er steht." Zwischen 2008 und 2012 hatte Guardiola als Trainer des FC Barcelona unter anderem drei spanische Meistertitel sowie zwei Champions-League-Trophäen gewonnen. Anschließend verbrachte er ein Sabbat-Jahr in New York.

Pep Guardiola im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung