Pole ist aber erste Wahl

Real will offenbar Lewandowski oder Gomez

Von Felix Götz
Mittwoch, 17.04.2013 | 10:13 Uhr
Wer in sechs Minuten drei Mal das Tor trifft, weckt Begehrlichkeiten beim "Special One"
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol v
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
Deportivo

Einem Bericht der "Sport Bild" zufolge möchte Real Madrid im Sommer den angeblich beim FC Bayern im Wort stehenden Robert Lewandowski von Borussia Dortmund verpflichten. Demnach ist der Trainer der Königlichen, Jose Mourinho, ein großer Fan des polnischen Angreifers.

Sollte es Real allerdings nicht gelingen, Lewandowski, der beim BVB einen Vertrag bis 2014 besitzt, nach Spanien zu lotsen, dann würden die Madrilenen wohl gerne Mario Gomez aus München holen.

Für den Borussen Lewandowski müssten die Spanier im Falle eines Transfers mindestens 25 Millionen Euro nach Dortmund überweisen.

De Bruyne zum BVB?

Der frühere Stuttgarter ist allerdings bis 2016 an die Bayern gebunden und möchte offenbar sein Glück unter dem zukünftigen Trainer Pep Guardiola versuchen.

An Lewandowski soll mittlerweile auch der FC Chelsea stark interessiert sein.

Die Londoner wären anscheinend bereit, neben einer saftigen Ablöse auch den derzeit an Werder Bremen ausgeliehenen Kevin de Bruyne an Dortmund abzudrücken.

Mario Gomez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung