Kein Wechsel nach England

Medien: Jose Mourinho bleibt Real Madrid treu

Von Thomas Jahn
Sonntag, 14.04.2013 | 10:27 Uhr
Mourinho betonte zuletzt immer wieder, dass die Spekulationen ihm und dem Verein schaden würden
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Trainer Jose Mourinho wird Real Madrid nach der aktuellen Saison offenbar doch nicht verlassen. Zuletzt galt eine Rückkehr des Portugiesen zu seinem Ex-Klub FC Chelsea als wahrscheinlich, wo er Interimstrainer Rafael Benitez im Sommer beerben sollte.

Immer wieder hatte der 50-Jährige in den vergangenen Monaten betont, als Trainer in die englische Premier League zurückkehren zu wollen, wo er bereits zwischen 2004 und 2007 für die Blues tätig war. Laut dem "Mirror" seien diese Pläne Mourinhos, der noch bis 2016 bei Real unter Vertrag steht, nun für unbestimmte Zeit auf Eis gelegt.

Demnach sei die Führungsetage der Königlichen verärgert über die andauernden Spekulationen um Mourinhos Abgang, auch der Trainer selbst hatte zuletzt eingeräumt, dass der Wirbel ihm und dem Klub nicht gut tun würden. Er bekräftigte zudem, sich nach Saisonende mit Real-Präsident Florentino Perez zusammensetzen zu wollen, um die Wogen zu glätten und seine Zukunft endgültig zu klären.

Wie der "Mirror" darüber hinaus erfahren haben will, sei Mourinho glücklich in Spaniens Hauptstadt und plane daher, seinen Vertrag zu erfüllen. Derzeit belegt der Coach mit den Königlichen Rang zwei der Primera Division und steht mit seinem Team im Halbfinale der Champions League, in dem er am 24. und 30. April auf Borussia Dortmund trifft.

José Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung