Keine konkreten Angebote

Falcao will bei Atletico bleiben

Von Martin Grabmann
Samstag, 06.04.2013 | 12:33 Uhr
El Tigre möchte auch weiterhin für Atletico Madrid auf Torejagd gehen
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe

Angreifer Radamel Falcao von Atletico Madrid hat nicht die Absicht, den Verein in naher Zukunft zu verlassen. Es gäbe auch keine konkreten Angebote. Ein späterer Wechsel bleibt jedoch möglich.

"Ich habe keine ernsthaften Angebote erhalten und habe noch für drei Jahre einen Vertrag mit Atletico", erklärte Falcao der "Marca". Dies sei allerdings nicht als Bekenntnis zu verstehen, dass er den Verein niemals verlassen werde: "Es wird der Moment kommen, wenn es für mich Zeit ist, zu gehen. Aber im Moment bin ich sehr glücklich hier."

Der Kolumbianer betonte, dass er sich beim spanischen Tabellendritten sehr wohl fühlt: "Ich bin an einem fantastischen Moment meiner Karriere. Bei Atletico fehlt es mir an überhaupt nichts. Wir sind ein hart arbeitendes Team und waren in der Lage, die Europa League und den europäischen Supercup zu gewinnen."

Messi und CR7 "unglaublich"

Außerdem freue sich der 27-Jährige, sich in einer Liga mit den besten Spielern der Welt messen zu können. "Im Moment bin ich im Wettbewerb mit zwei Spielern des allerhöchsten Niveaus - Messi und Cristiano", betonte Falcao, der mit 22 Saisontoren in der Torjägerliste aktuell auf Platz drei hinter den beiden Superstars steht. Wer von beiden besser ist, wollte Falcao aber nicht beurteilen: "Ich kann nicht den einen über den anderen Stellen, weil sie beide unglaubliche Spieler sind."

Am Sonntag muss Atletico Madrid am 30. Spieltag in der Primera Division zum FC Getafe reisen.

Radamel Falcao im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung