Sonntag, 07.04.2013

Primera Division - 30. Spieltag

Barca im Schongang - Torfestival in der Liga

Im Stadtduell gegen den FC Getafe kommt Atletico Madrid nicht über ein 0:0 hinaus und muss damit Real Madrid in der Tabelle ziehen lassen. Real hatte mit einem Fünferpack gegen Levante vorgelegt. Ebenfalls fünf Tore glückten Barca. Es war überhaupt der Tag der Tore in der Primera Division. In fünf Begegnungen fielen bisher 28 Treffer. Dortmund-Gegner Malaga verpatzte die Generalprobe für Dienstag.

Alexis Sanchez (l.) und Cesc Fabregas spielten Mallorca fast im Alleingang auseinander
© getty
Alexis Sanchez (l.) und Cesc Fabregas spielten Mallorca fast im Alleingang auseinander

FC Barcelona - RCD Mallorca 5:0 (4:0)

Tore: 1:0, 3:0, 5:0 Fabregas (20., 37., 46.), 2:0, 4:0 Sanchez (22., 39.)

Der FC Barcelona hat am 30. Spieltag der Primera Division den RCD Mallorca mit 5:0 (4:0) besiegt. Bester Mann auf dem Feld war Cesc Fabregas mit drei Toren und zwei Torvorlagen. Nach über einjähriger Pause feierte zudem Eric Abidal sein Comeback.

Barcelona, das ohne den verletzten Lionel Messi und einige weitere Stammkräfte angetreten war, agierte von Beginn an drückend überlegen und kam in der 20. Minute zur verdienten Führung. Cesc Fabregas stand nach einem wunderschönen Doppelpass mit Alex Sanchez frei vor Torwart Aouate und schob den Ball problemlos zum 1:0 über die Linie.

Zwei Minuten später kam Fabregas erneut aus aussichtsreicher Position zum Abschluss. Dieses Mal konnte Aouate den Ball zwar zur Seite abwehren, dort stand allerdings Sanchez und erzielte unbedrängt das 2:0.

In der 27. Minute hätte es dann einen Elfmeter für Mallorca geben können. Nach einem Eckball wehrte Thiago einen Schuss von Nunes aus kurzer Distanz mit der Hand ab, der Schiedsrichter ließ allerdings weiterspielen.

Stattdessen sorgte Fabregas in der 37. Minute für die Entscheidung. Erneut reichte ein Doppelpass mit Sanchez, um die Abwehr der Gäste zu überbrücken, der anschließende Abschluss war dann nur noch Formsache für den Spanier.

Zwei Minuten später spielte Fabregas einen wunderbaren langen Pass auf Sanchez, der den Verteidigern davon sprintete und Aouate im Eins gegen Eins erneut keine Chance ließ und auf 4:0 erhöhte.

Nach der Pause machte Barca da weiter, wo es zuvor aufgehört hatte: Andres Iniesta spielte Fabregas im Strafraumzentrum wunderschön frei, und nach einer Körpertäuschung schob der aus sieben Metern zu seinem dritten Tor des Spiels ins kurze Eck ein (46.).

In der 70. Minute kam schließlich der große Auftritt des Eric Abidal. Der Franzose kam für Gerard Pique in die Partie und feierte damit sein Comeback nach einer Lebertransplantation. Für den 33-Jährigen war es der erste Einsatz seit dem 26. Februar 2012.

Abidal erlebte eine gediegene Schlussphase: Barcelona ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen, ohne konsequent den Torerfolg zu suchen. Mallorca war zwar noch um den Ehrentreffer bemüht, blieb aber letztlich harmlos.

Während Barcelona mit dem Sieg den 13-Punkte-Vorsprung auf Real Madrid gewahrt hat, ist Mallorca nun Tabellenletzter der Primera Division.

Real Sociedad - FC Malaga 4:2 (3:1)

Tore: 1:0 Vela (21.), 2:0 Bella (24.), 3:0 Griezmann (30.), 3:1 Morales (43.), 4:1 Martinez (51.), 4:2 Santa Cruz (70.)

Der FC Malaga hat am 30. Spieltag der spanischen Primera Division gegen den Tabellennachbarn Real Sociedad San Sebastian mit 2:4 verloren. Vor dem Aufeinandertreffen mit Borussia Dortmund im Viertelfinalrückspiel der Champions League schonte Trainer Manuel Pellegrini einige Stammkräfte.

Ohne Isco, Willy Caballero, Martin Demichelis und Joaqin misslang Malaga der Sprung auf Rang vier. Real Sociedad hat mit dem Sieg und nun 51 Punkten auf dem Konto hingegen seine Champions-League-Ambitionen bekräftigt.

Schon in der ersten Hälfte sorgten die Hausherren im Estadio Anoeta für klare Verhältnisse. Carlos Vela brachte Real Sociedad in der 21. Minute in Führung. Drei Minuten später erhöhte Alberto De la Bella. Antoine Griezmann besorgte schließlich das 3:0 (30.).

Pedro Morales gelang zwar noch vor der Pause das 1:3 (43.), doch zu Beginn der zweiten Hälfte ließ Inigo Martinez mit dem vierten Treffer der Gastgeber (51.) keine weiteren Zweifel an einem Heimsieg aufkommen. Ex-Bayern-Spieler Roque Santa Cruz gelang in der 70. Minute nur noch das 2:4.

Real Madrid - Levante UD 5:1 (2:1)

Tore: 0:1 Michel (31.), 1:1 Higuain (36.), 2:1 Kaka (39./HE), 3:1 Ronaldo (84.), 4:1, 5:1 Özil (87., 90.)

Ohne Stammkräfte wie Cristiano Ronaldo, Mesut Özil, Sami Khedira oder Raphael Varane in der Startelf, dafür aber mit Gonzalo Higuain und Karim Benzema als Doppelspitze drehte Real Madrid die Partie gegen Levante.

Von Beginn an waren die Rollen klar verteilt: Levante überließ Real den Ball und setzte auf Konter. Die Madrilenen kombinierten ihrerseits bis an den gegnerischen Strafraum gefällig, scheiterten aber häufig beim entscheidenden letzten Pass.

Die Top-Torjäger der Primera Division 2012/13
Rang 1: Lionel Messi vom FC Barcelona (46 Tore)
© Getty
1/12
Rang 1: Lionel Messi vom FC Barcelona (46 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/primera-division/torjaeger/primera-division-2012-2013-torschuetzenliste-lionel-messi-cristiano-ronaldo-gonzalo-higuain-falcao-david-villa-karim-benzema-fernando-llorente.html
Rang 2: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (34 Tore)
© Getty
2/12
Rang 2: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (34 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/primera-division/torjaeger/primera-division-2012-2013-torschuetzenliste-lionel-messi-cristiano-ronaldo-gonzalo-higuain-falcao-david-villa-karim-benzema-fernando-llorente,seite=2.html
Rang 3: Radamel Falcao von Atletico Madrid (28 Tore)
© Getty
3/12
Rang 3: Radamel Falcao von Atletico Madrid (28 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/primera-division/torjaeger/primera-division-2012-2013-torschuetzenliste-lionel-messi-cristiano-ronaldo-gonzalo-higuain-falcao-david-villa-karim-benzema-fernando-llorente,seite=3.html
Rang 4: Alvaro Negredo vom FC Sevilla (25 Tore)
© Getty
4/12
Rang 4: Alvaro Negredo vom FC Sevilla (25 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/primera-division/torjaeger/primera-division-2012-2013-torschuetzenliste-lionel-messi-cristiano-ronaldo-gonzalo-higuain-falcao-david-villa-karim-benzema-fernando-llorente,seite=4.html
Rang 5: Roberto Soldado vom FC Valencia (24 Tore)
© Getty
5/12
Rang 5: Roberto Soldado vom FC Valencia (24 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/primera-division/torjaeger/primera-division-2012-2013-torschuetzenliste-lionel-messi-cristiano-ronaldo-gonzalo-higuain-falcao-david-villa-karim-benzema-fernando-llorente,seite=5.html
Rang 6: Ruben Castro von Betis Sevilla (18 Tore)
© Getty
6/12
Rang 6: Ruben Castro von Betis Sevilla (18 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/primera-division/torjaeger/primera-division-2012-2013-torschuetzenliste-lionel-messi-cristiano-ronaldo-gonzalo-higuain-falcao-david-villa-karim-benzema-fernando-llorente,seite=6.html
Rang 6: Piti von Rayo Vallecano (18 Tore)
© Getty
7/12
Rang 6: Piti von Rayo Vallecano (18 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/primera-division/torjaeger/primera-division-2012-2013-torschuetzenliste-lionel-messi-cristiano-ronaldo-gonzalo-higuain-falcao-david-villa-karim-benzema-fernando-llorente,seite=7.html
Rang 8: Gonzalo Higuain von Real Madrid (16 Tore)
© Getty
8/12
Rang 8: Gonzalo Higuain von Real Madrid (16 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/primera-division/torjaeger/primera-division-2012-2013-torschuetzenliste-lionel-messi-cristiano-ronaldo-gonzalo-higuain-falcao-david-villa-karim-benzema-fernando-llorente,seite=8.html
Rang 9: Helder Postiga von Real Zaragoza (14 Tore)
© getty
9/12
Rang 9: Helder Postiga von Real Zaragoza (14 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/primera-division/torjaeger/primera-division-2012-2013-torschuetzenliste-lionel-messi-cristiano-ronaldo-gonzalo-higuain-falcao-david-villa-karim-benzema-fernando-llorente,seite=9.html
Rang 9: Carlos Vela von Real Sociedad San Sebastian (14 Tore)
© getty
10/12
Rang 9: Carlos Vela von Real Sociedad San Sebastian (14 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/primera-division/torjaeger/primera-division-2012-2013-torschuetzenliste-lionel-messi-cristiano-ronaldo-gonzalo-higuain-falcao-david-villa-karim-benzema-fernando-llorente,seite=10.html
Rang 9: Imanol Agirretxe von Real Sociedad San Sebastian (14 Tore)
© Getty
11/12
Rang 9: Imanol Agirretxe von Real Sociedad San Sebastian (14 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/primera-division/torjaeger/primera-division-2012-2013-torschuetzenliste-lionel-messi-cristiano-ronaldo-gonzalo-higuain-falcao-david-villa-karim-benzema-fernando-llorente,seite=11.html
Rang 9: Aduriz (2.v.l.) von Athletic Bilbao (14 Tore)
© Getty
12/12
Rang 9: Aduriz (2.v.l.) von Athletic Bilbao (14 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/primera-division/torjaeger/primera-division-2012-2013-torschuetzenliste-lionel-messi-cristiano-ronaldo-gonzalo-higuain-falcao-david-villa-karim-benzema-fernando-llorente,seite=12.html
 

Erstmals gefährlich wurden die Gastgeber in der 13. Minute, als Higuain einen Schuss von der Strafraumgrenze über das Tor setzte. In der 17. Minute prüfte dann Kaka aus 15 Metern Keeper Gustavo Munua mit einem strammen Schuss. In der 19. Minute zielte Jose Callejon etwas zu hoch.

Bestraft wurde die fahrlässige Chancenverwertung in der 31. Minute, als Levante die Königlichen mit einem Konter überraschte. Nach einem Pass von Pedro Rios in den Rücken der Abwehr schoss Michel aus zehn Metern mühelos ein. Torhüter Diego Lopez, der erneut den Vorzug vor dem wiedergenesenen Iker Casillas erhalten hatte, war beim Gegentreffer chancenlos.

Doch Reals Antwort ließ nicht lange auf sich warten: Nach einer Flanke von der rechten Seite netzte Higuain mit einem sehenswerten Seitfallzieher aus 15 Metern in den linken Winkel ein. Kurz darauf sprang Lell im eigenen Strafraum der Ball an den Arm. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kaka sicher (39.).

Zur zweiten Halbzeit brachte Real-Coach Jose Mourinho seinen Landsmann Ronaldo für Callejon. Özil kam in der 76. Minute. Beide trugen sich in einer einseitigen ersten Halbzeit noch in die Torschützenliste ein: Zunächst traf Ronaldo in der 84. Minute nach Vorlage von Higuain via trockenem Abschluss aus elf Metern.

Drei Minuten später spielte Ronaldo im Strafraum quer auf Özil, der aus sieben Minuten einschob, ehe Özil in der ersten Minute der Nachspielzeit erneut nach einem Querpass zum zweiten Mal problemlos zum 5:1-Endstand traf.

Mit dem Sieg ist Real Madrid in der Liga weiterhin Zweiter. Levante bleibt Zehnter und verliert die Europa-League-Plätze langsam aus den Augen.

FC Getafe - Atletico Madrid 0:0

Gelb-Rot: Suarez (72./Atletico), Godin (90./Atletico)

Während Atleticos Radamel Falcao in der ersten Halbzeit die größte Chance zur Führung ausließ (6.), machte Getafe im zweiten Durchgang den gefährlicheren Eindruck.

In der 69. Minute hatten die Hausherren ihre größte Chance, als Barrada einen Freistoß von der Strafraumgrenze nur haarscharf am rechten Pfosten vorbeischoss.

Drei Minuten später dezimierte sich der Tabellendritte selbst, als Mario Suarez wegen eines unnötigen Handspiels im Mittelfeld die Gelb-Rote Karte sah.

Dennoch kam Atletico noch zu einer Chance, als der eingewechselte Cristian Rodriguez an der Mittellinie zu einem Solo ansetzte, letztlich aber aus 13 Metern über das Tor schoss.

In der zweiten Minute der Nachspielzeit musste dann auch Atleticos Diego Godin nach einer Gelb-Roten Karte vom Platz, sodass Atletico die Partie zu Neunt zu Ende spielen musste.

Letztlich blieb es aber beim gerechten 0:0, welches beiden Vereinen wenig hilft: Atleticos Rückstand auf den Tabellenzweiten Real Madrid wächst damit auf drei Punkte an, während Getafe als Achter weiter im Niemandsland der Tabelle verharrt.

Der 30. Spieltag der Primera Division im Überblick

Ruben Zimmermann / Martin Jahns

Diskutieren Drucken Startseite
Spanien
Lieber User,
diese Videos sind in Deinem Land nicht verfügbar.
1d5cfeb3-507e-49ab-bcb5-5add0f610ac7
/de/video/videoplayer.html
140oxpco0w7ha1uu8yk5ezk954
13723

Atletico zieht im Kampf um Rang drei den Kürzeren. Real Madrid und der FC Barcelona werfen die Tormaschine an. Bei Barca feiert Eric Abidal ein bewegendes Comeback. Dortmund-Gegner Malaga patzt.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: