FC Sevilla verspielt Drei-Tore-Vorsprung

Von Martin Jahns
Freitag, 12.04.2013 | 23:52 Uhr
Trotz zweier Tore von Ivan Rakitic und einer Drei-Tore-Führung konnte der FC Sevilla nicht gewinnen
© getty
Advertisement
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Im stadtinternen Duell hat Real Betis nach 0:3-Rückstand gegen den FC Sevilla dank einer irren Aufholjagd noch ein 3:3 erreicht. Der Ex-Schalker Ivan Rakitic traf für den FC Sevilla doppelt.

Der Kroate brachte die Gäste in der 7. Minute aus spitzem Winkel in Führung. Auch das 2:0 aus kurzer Distanz erzielte Rakitic (19.). Nachdem Alvaro Negredo in der 33. Minute erneut traf, schien die Partie entschieden.

Doch Real Betis kämpfte sich zurück: Dorlan Pabon in der 43. und Ruben Castro per Elfmeter in der 54. Minute brachten die Hausherren zurück ins Spiel. Nachdem Gary Medel vom FC Sevilla mit einer Roten Karte des Feldes verwiesen wurde (56.), drückten die Hausherren auf den Ausgleich und wurden in der 89. Minute belohnt, als Emanuel Igiebor nach einem Eckball per Kopf zum 3:3 traf.

Mit dem Punktgewinn klettert Real Betis vorübergehend auf Rang sechs, der FC Sevilla bleibt Zehnter.

Der 31. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung