Kampf um begehrten Brasilianer

FC Barcelona: Zuversicht in Sachen Neymar

Von Thomas Jahn
Montag, 15.04.2013 | 11:26 Uhr
Neymar soll bei Barcelona etwas Druck von Lionel Messis Schultern nehmen
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Neymars Wechsel vom FC Santos zum FC Barcelona ist offenbar nur noch eine Frage der Zeit: Der brasilianische Superstar soll Wunschspieler Nummer eins bei den Katalanen sein. Bereits im Sommer könnte der nächste Abwerbeversuch gestartet werden.

"Barcelona ist extrem an Neymar interessiert", bekräftigte Barcas Südamerika-Beauftragter Andre Cury gegenüber "Radio Globo":

"Er ist auf unserer Wunschliste ganz oben und auch unsere Spieler wissen das. Wir tätigen in Barcelona gewöhnlich nicht viele Transfers, aber er ist unsere erste Wahl. Wenn er sich dazu entscheidet, Santos zu verlassen, werden wir zur Stelle sein."

Neymar will Kontrakt erfüllen

Schon seit Monaten ranken sich hartnäckige Gerüchte über einen Neymar-Wechsel in die Primera Division. Der Vertrag des 21-Jährigen ist allerdings noch bis Juli 2014 gültig. Zuletzt hatte Neymar zudem versichert, seinen Kontrakt erfüllen und nicht vor dem Ende der WM 2014 in seinem Heimatland Brasilien wechseln zu wollen.

Obwohl Santos schon jetzt plant, mit Neymar über eine langfristige Verlängerung zu verhandeln, ist Cury weiter zuversichtlich. Er denkt, dass Barcelona dem Offensivspieler bereits 2013 ein Angebot unterbreitet: "Wenn möglich, werden wir die Verhandlungen im Sommer beginnen. Messi, Xavi und Iniesta erwarten ihn mit offenen Armen."

Laut Cury könnte Neymar bei den Katalanen ein wenig Druck von Messis Schultern nehmen: "Mit diesem Wechsel würden zwei Abhängigkeiten durchbrochen: Santos' Abhängigkeit von Neymar und eben Barcelonas Abhängigkeit von Messi, da wir einen zweiten Spieler dieses Levels hätten."

Neymar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung